Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on reddit

Amazfit GTS Testbericht – Was kann die Budget Apple Watch?

amazfit gts test

Amazfit GTS Test Zusammenfassung:

Die Amazfit GTS ist die perfekte Smartwatch für Leute mit einem kleinen Budget. Für vergleichsweise wenig Geld bekommt man mit der Amazfit GTS eine qualitative Smartwatch die Einiges zu bieten hat.

Das größte Highlight der Amazfit GTS ist wohl die Akkulaufzeit von bis zu 2 Wochen. Auch das Display kann mit einer hohen Auflösung und hübschen Kontrasten überzeugen. Ebenfalls sensationell für eine Smartwatch in dieser Preisklasse ist der integrierte GPS Sensor.

Beim Funktionsumfang muss man mit der Amazfit GTS allerdings einige Abstriche machen. Es lassen sich weder Musik noch Apps auf der Uhr speichern und auch eine Sprachsteuerung fehlt.

Die Amazfit GTS hat zwar einige Schwächen bietet aber dennoch ein überragendes Preisleistungsverhältnis. 

Vorteile

Nachteile

Video abspielen

Amazfit GTS im Überblick:

Design
8/10
Bedienung
7/10
Akkulaufzeit
9/10
Funktionsumfang
3/10
App und Software
4/10
Preisleistungsverhältnis
8/10
Technische Daten Sportfunktionen Sonstige Funktionen
348x442 AMOLED Display
Herzfrequenzmessung
Always-On-Display
25 Gramm
Schrittzähler
Anrufe und Nachrichten auf der Uhr ansehen
Wasserdicht bis 50 Meter
Schlaftracking
Musiksteuerung
Akkulaufzeit: 14 Tage
12 Sportprofile
Wetteranzeige
integriertes GPS
Inaktivitätsalarm
Kompass

Amazfit GTS: Display und Design

Das Design der Amazfit GTS erinnert sehr stark an die Apple Watch.

Das Gehäuse ist sehr reduziert und minimalistisch gehalten und das viereckige Display geht genau wie bei einer Apple Watch scheinbar nahtlos ins Gehäuse über. Selbst die seitliche Taste erinnert an die Krone einer Apple Watch.

amazfit gts test

Von dieser Anlehnung, an die Apple Watch kann man nun halten was man möchte, aber eins ist sicher, die Amazfit GTS sieht wirklich schick aus.

Besonders hervorzuheben ist auch das Display, welches angenehm groß ist und mit seiner gestochen scharfen Auflösung sogar die Apple Watch 5 übertrifft. Mit aktiviertem Always-On-Modus lassen sich durchgängig Datum, Uhrzeit und zurückgelegte Schritte anzeigen.

Auch wen die Uhr hochwertig und schick aussieht, verfliegt dieser Eindruck relativ schnell, wenn man sie in der Hand hat. Der Gehäuseboden ist aus Plastik und fühlt sich ziemlich billig an. Die Uhr ist außerdem ziemlich leicht und fühlt sich wenig wertig an.

Bedienung der Amazfit GTS

Auch wenn die seitliche Taste der Amazfit GTS etwas an die Apple Watch erinnert, kann sie nicht genutzt werden um durch das Menü zu scrollen.

Durch einmaliges Drücken der Taste lässt sich das Display aktivieren oder deaktivieren. Hält man sie länger gedrückt, öffnet sich das Sportmenü.

amazfit gts test

Ansonsten läuft die Bedienung der Uhr komplett über den Touchscreen. Der funktioniert zum Glück aber sehr präzise und lässt sich durch das große Display auch sehr angenehm bedienen.

Das Menü der Amazfit GTS ist wirklich sehr übersichtlich gehalten, sodass man sich auf Anhieb zurechtfindet.

Tragekomfort

amazfit gts test

Die Amazfit GTS ist sehr leicht und dünn und macht sich dadurch beim Tragen so gut wie gar nicht bemerkbar. Das geringe Gewicht und die Plastikrückseite führen aber auch dazu das sich die Uhr etwas billig anfühlt.

Auch das mitgelieferte Silikonarmband macht keinen besonders hochwertigen Eindruck, trägt sich aber sehr angenehm.

Das Armband ist mit dem Standard Quick-Change-Verschluss am Gehäuse befestigt. Es gibt also eine riesige  Auswahl an verschiedenen Armbändern und bei Bedarf lässt sich das Armband in wenigen Sekunden wechseln.

Überragende Akkulaufzeit

Die Akkulaufzeit der Amazfit GTS ist wirklich überragend. Trotz des großen und hellen Displays soll die Uhr laut Hersteller 14 Tage lang durchhalten. Und diese Laufzeit ist auch durchaus realistisch, wenn man auf einige energieintensive Funktionen verzichtet. 

In meinem Test kam ich auf eine Akkulaufzeit von 9 Tagen. Ich habe dabei aber sowohl GPS als auch die Always-On-Display Funktion regelmäßig verwendet.

Die Sportfunktionen im Test

Die Amazfit GTS ist mit einem umfangreichem Aktivitätstracking ausgestattet.

Sie zählt deine Schritte, trackt wie viele Kalorien du verbrannt hast und achtet darauf das du regelmäßig aufstehst.

Amazfit GTS Testbericht - Was kann die Budget Apple Watch? 1

Für ein noch genaueres Aktivitätstracking gibt es die Amazfit PAI Funktion. Der PAI Wert wird mithilfe der Herzfrequenz bestimmt und setzt sich aus all deinen täglichen Aktivitäten zusammen. 

Erreicht man regelmäßig einen PAI Wert von über hundert reduziert man sein Risiko für Herzerkrankungen und Bluthochdruck.

Durch einen optischen Herzfrequenzsensor misst die Uhr regelmäßig deine Herzfrequenz. Die Ergebnisse werden dann in einem übersichtlichen Diagramm dargestellt. So kann man die Entwicklung seiner Herzfrequenz über den Tag hinweg verfolgen und eventuelle Unregelmäßigkeiten sofort erkennen.

Auch den Schlaf kann die  Amazfit GTS aufzeichnen. Diese Daten lassen sich aber nur über die App einsehen und werden auf der Uhr nicht angezeigt.

amazfit gts test

Sportler werden sich besonders über den integrierten GPS Sensor der Amazfit GTS freuen.  Der ermöglicht es beim Sport seine zurückgelegt Stecke auch, ohne das Smartphone aufzuzeichnen.

Die Genauigkeit des GPS Sensors ist in Ordnung und wich maximal 30 Meter von meinem Referenzwert ab. Allerdings kam es immer einige Male zu Verbindungsabbrüchen.

Die Uhr bietet 13 verschiedene Sportprofile, die jeweils die Möglichkeit bieten individuelle Einstellungen zu machen.

Die Amazfit GTS ist bis 50 Meter wasserdicht und kann somit auch zum Schwimmen getragen werden.

Die smarten Funktionen im Überblick

Die smarten Funktionen der Amazfit GTS können zwar nicht mit dem Funktionsumfang anderer Smartwatches mithalten, sie bieten aber trotzdem alle grundlegenden Funktionen die man von einer Smartwatch erwartet.

Anrufe und Nachrichten werden auf der Uhr angezeigt, lassen sich aber nicht beantworten. Auch Erinnerungen und das Wetter lassen sich anzeigen.

Das Design der Uhr lässt sich durch viele verschiedene Watchfaces anpassen. Besonders gut hat mir gefallen das sich einige der Watchfaces sogar individuell anpassen lassen. So kann man selbst wählen welche Informationen einem angezeigt werden.

Weitere kleine Funktionen sind ein Kompass, ein Wecker und eine Handy-Suchen-Funktion.

Man kann die Amazfit GTS außerdem dazu nutzen die Musik auf dem Handy fernzusteuern. Einen eigenen Speicher für Musik und Apps gibt es aber leider nicht. Auch eine Sprachsteuerung oder mobiles Bezahlen gibt es bei der Amazfit GTS nicht.

App und Software

Die Amazfit GTS läuft mit Amazfits hauseigenem AmazfitOS Betriebssystem. Das Betriebssystem ist zwar angenehm schlank und gut an die Uhr angepasst hat aber trotzdem noch einige Probleme.

Vieles läuft noch recht ruckelig und unrund. Auch die Synchronisation mit der Smartphone-App ist oft sehr träge und langsam. So kann das Wechseln eines Watchfaces teilweise mehrere Minuten dauern.

Davon abgesehen hat die Anbindung an das Handy aber problemlos funktioniert und ich hatte nie Probleme mit Verbindungsabbrüchen.

Fazit

amazfit gts test

Wer eine günstige und dennoch qualitative Smartwatch sucht, kommt an der Amazfit GTS nicht vorbei.

Für einen wirklich unschlagbaren Preis bekommt man eine schicke Smartwatch die vor allem mit einem hochauflösenden Display und einer starken Akkulaufzeit überzeugen kann.

In Sachen Verarbeitung und Funktionsumfang hat die Amazfit GTS einige schwächen.

Das Sport- und Aktivitätstracking funktioniert aber tadellos und kann sogar mit einem GPS Sensor punkten.

Amazfit GTS Kaufen:

Angebot
Amazfit GTS
  • Hochauflösendes Display ✅
  • Integriertes GPS ✅
  • Sport- und Aktivitätstracking ✅
  • 14 Tage Akkulaufzeit ✅

Alternativen zur Amazfit GTS

Letzte Aktualisierung am 1.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wer schreibt hier?

Affiliate-Hinweis

Als Amazon-Patner bekomme ich eine kleine Provision solltest du über einen meiner Links kaufen, ohne das für dich ein Aufpreis entsteht.

Scroll to Top