➤Die 12 besten Taucheruhren 2020 im Test&Vergleich

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on reddit

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on reddit

Du bist auf der Suche nach einer qualitativen Taucheruhr, weißt aber nicht genau welches Modell das richtige für dich ist?

Dann bist du hier genau richtig. Ich bin langjähriger Uhren Enthusiast und teste regelmäßig die besten Uhren.

Auf dieser Seite stelle ich dir die aktuell besten Taucheruhren vor.

Um dir die Wahl deiner zukünftigen Uhr so einfach wie möglich zu machen, stelle ich dir zunächst die 10 aktuell besten Taucheruhren vor.

Anschließend gebe ich dir dann noch einen Überblick über in die besten Modelle in verschiedenen Preisklassen:

beste taucheruhren test

Also viel Spaß beim Stöbern!

Die besten Taucheruhren unter 100 Euro

Schon für unter 100 Euro kann man eine solide Taucheruhr bekommen. In dieser Preisklasse bekommt man zwar hauptsächlich Alltagsuhren im Taucher-Look, es sind allerdings auch einige Taucheruhren dabei die sich wirklich zum Tauchen eignen und mindestens bis 20 Bar wasserdicht sind.

Die besten Taucheruhren unter 200 Euro

Wer eine etwas kleineres Budget hat, kann auch für unter 200 Euro schon eine gute Taucheruhr bekommen.

In dieser Preisklasse findet man vermehrt auch professionelle Taucheruhren, die wirklich für das Tauchen ausgelegt sind und bis 20 oder mehr Bar wasserdicht sind.

Die besten Taucheruhren bis 300 Euro

Im Bereich bis 300 Euro bekommt man sowohl professionelle Taucheruhren die teilweise bis zu 100 Bar wasserdicht sind als auch elegante Taucheruhren, die sich auch im Alltag tragen lassen.

In dieser Preisspanne findet man auch vermehrt Taucheruhren mit Automatikwerk und kratzfestem Saphirglas.

Die besten Taucheruhren unter 500 Euro

Mit einem Budget von 500 Euro bekommt man gute Mittelklasse Taucheruhren, die sowohl mit Quarz- als auch mit Automatikwerken ausgestattet sein können.

Neben moderner Technik wie Solaruhren oder Tiefenmessern bekommt man in dieser Preisklasse auch die ersten wirklich hochwertigen Automatik-Taucheruhren.

Die besten Taucheruhren bis 1000 Euro

Mit einem Budget von 1000 Euro bekommt man in Sachen Funktionalität das beste was aktuell zu haben ist. Im Bereich der Luxusuhren gibt es natürlich noch weitaus teurere Taucheruhren, die sich aber meistens nur durch hochwertige Materialien und einen großen Markennamen unterscheiden.

Für 1000 Euro bekommt man sowohl hochwertige und elegante Taucheruhren für den Alltag als auch extrem robuste und funktionelle Taucheruhren für Profi-Taucher.

Taucheruhren kaufen » Was muss man beachten?

Generell kann man Taucheruhren in zwei Kategorien unterteilen. Zum einen gibt es professionelle Taucheruhren, deren Fokus darauf liegt ein möglichst hilfreicher Begleiter beim Tauchen zu sein. Professionelle Taucheruhren müssen bestimmte Anforderungen erfüllen und sind oft mit tauch-spezifischen Funktionen ausgestattet.

Zum anderen gibt es aber auch modische Taucheruhren, bei denen das Design vor der Funktionalität liegt. Solche modischen Taucheruhren müssen auch nicht zwangsläufig zum Tauchen geeignet sein, sondern nutzen teilweise nur das für Taucheruhren typische Design, um abenteuerlich und sportlich zu wirken.

Vor dem Kauf einer Taucheruhr sollte man sich also gut überlegen ob es einem vor allem auf die Funktionalität oder auf das Design ankommt, oder ob es eine gesunde Mischung aus beiden Aspekten sein soll.

In jedem Fall sollte eine Taucheruhr folgende Anforderungen erfüllen, um wirklich zum Tauchen geeignet zu sein:

 

Worauf es bei den einzelnen Punkten im Detail ankommt und welche anderen Dinge es bei der Auswahl einer guten Taucheruhr zu beachten gibt, erfährst du im Folgenden.

Wasserdichtigkeit

Bei der Wasserdichtigkeit von Uhren gibt es oft große Verwirrung. Das liegt vor allem daran das Angeben wie: “bis 30 Meter wasserdicht” oder “bis 5 Bar wasserdicht” schnell falsch verstanden werden können.

Solche Angeben beziehen sich nämlich lediglich auf einen den Wasserdruck, den eine Uhr in einem Labortest standhält.

Dabei wird nicht der zusätzliche Druck berücksichtigt, der durch Bewegung beim Tragen der Uhr entsteht. So kann beispielsweise schon allein beim schnellen Eintauchen ins Wasser in Druck von mehr als 5 Bar auf die Uhr wirken.

Man sollte diese Angeben also nicht wörtlich nehmen. Wenn eine Uhr bis 30 Meter wasserdicht ist bedeutet das lediglich das sie einem Wasserdruck von 3 Bar (also dem Druck einer Wassersäule von 30 Metern) standhalten kann.

Das folgende Bild zeigt noch einmal, was die angaben in Bar wirklich heißen.

kann man mit ip68 schwimmen

Will man mit seiner Uhr tauchen gehen sollte die Uhr mindestens bis 200 Meter oder 20 Bar wasserdicht sein.

Auch hier sollte man wieder beachten, dass die 200 Meter keineswegs heißen das man mit der Uhr problemlos 200 Meter tief Tauchen kann. Ist eine Uhr bis 20 Bar wasserdicht eignet sie sich in der Regel für Tauchtiefen von 30 bis maximal 40 Metern.

Für Sporttaucher die bis maximal 40 Meter tauchen reicht eine Taucheruhr die bis 20 Bar wasserdicht ist in der Regel also aus.

Für professionelle Taucher oder Leute die einfach auf Nummer sicher gehen wollen empfiehlt es sich allerdings eine Taucheruhr zu wählen die bis 30 oder mehr Bar wasserdicht ist.

ISO 6425 Standard

Neben der Wasserdichtigkeit gibt es auch noch einige andere Anforderungen, die eine professionelle Taucheruhr unbedingt erfüllen sollte.

Diese Anforderungen werden im ISO 6425 Standard für Taucheruhren zusammen gefasst.

Der ISO 6425 Standard umfasst folgende Anforderungen:

  • Wasserdicht bis 20 Bar
  • Die Uhr muss 2 Stunden in der angegebenen maximalen Tiefe überstehen
  • Die Uhr muss auch im Dunkeln ablesbar sein
  • Die Uhr muss antimagnetisch sein
  • Die Uhr muss Stoßsicher sein und darf nach einem Schlag mit 4,43 m/s höchstens eine Minute abweichen
  • Die Uhr muss 24 Stunden in warmen Salzwasser überstehen
  • Die Taucher-Lünette muss unter Wasser noch zu erkennen sein
  • Das Armband muss einer Minute einer Zugkraft von 40 Kg standhalten, ohne dabei beschädigt zu werden
  • Die Uhr muss vor Kondenswasser und schnellen Temperaturwechseln geschützt sein

Da eine Teilnahme am ISO 6425 Test freiwillig ist und viele Hersteller ihre Uhren nicht nach der ISO Norm zertifizieren lassen bedeutet es nicht zwangsläufig, das eine Uhr ohne ISO 6425 Standard nicht zum Tauchen geeignet ist.

 

 

Taucher-Lünette

Die Taucher-Lünette sollte über gut sichtbare Markierungen verfügen, die sich auch unter Wasser noch gut erkennen lassen.

Außerdem ist es wichtig, das die Lünette sich nur einseitig drehen kann. Dadurch kann die angezeigte Tauchzeit beim versehentlichen Verstellen der Lünette nur länger und nicht kürzer werden. So verhindert  man, dass man seine Tauchzeit unterschätzt und am Ende keine Luft mehr hat.

Eine weitere wichtige Eigenschaft einer Taucher-Lünette sind ein guter Drehmechanismus, der ein präzises Einstellen ermöglicht und dabei nicht zu schwer oder zu leichtgängig ist.

Auch eine gute Handhabbarkeit und eine griffige Oberfläche sollte nicht fehlen, da man die Lünette meistens im Wasser kurz vor dem Untertauchen bedient.

Kein muss aber sehr praktisch ist es außerdem, wenn die Lünette sich abnehmen lässt. So ist es besonders einfach die Uhr nach dem Tauchen von Salzwasser zu reinigen.

Wasserfestes Armband

Das Armband einer Taucheruhr muss natürlich wasserdicht und möglichst robust sein. Lederarmbänder oder feine Milanaise-Armbänder eignen sich also nicht zum Tauchen.

Die meisten Taucheruhren sind mit Metall, Silikon- oder Kautschuk-Armbändern ausgestattet.

Besonders Silikon- und Kautschuk-Armbänder eignen sich perfekt da sie sich durch ihre Elastizität auch problemlos über einem Taucheranzug tragen lassen und sich an die wechselnden Druckverhältnisse anpassen.

Metallarmbänder können mit einer Taucherverlängerung zwar auch problemlos über einem Taucheranzug getragen werden, passen sich aber nicht so gut an die Druckverhältnisse an und sind nicht ganz so rutschfest wie Kautschuk und Silikon.

Verschraubte Krone

Die Krone sollte bei Taucheruhren fest am Gehäuse verschraubt sein um das Gehäuse vor eindringendem Wasser zu schützen.

Zusätzlich wird die Krone oft durch einen seitlichen Kronen-Schutz umgeben, der verhindern soll das man unter Wasser irgendwo hängen bleibt.

Gute Ablesbarkeit im Dunkeln

Da mit eine Taucheruhr sich unter Wasser gut ablesen lässt sollten ihre Zeiger und Indizes groß und gut sichtbar sein.

Außerdem ist es wichtig, dass sie mit Leuchtmasse beschichtet sind, um auch bei den teilweise schlechten Lichtverhältnissen noch gut sichtbar zu bleiben.

Tiefenmesser

Tiefenmesser sind bei Taucheruhren eine relativ neue Idee. Da sie aber einfach extrem praktisch sind erfreuen sie sich bei professionellen Tauchern immer größerer Beliebtheit.

Zuverlässige Tiefenmesser sind allerdings nur bei Quarzuhren zu finden, da sie mit Strom versorgt werden müssen und eine kleine Digitalanzeige zum Anzeigen der Tauchtiefe benötigen.

Es gibt zwar auch mechanische Taucheruhren mit Tiefenmesser, die aber aufgrund des hohen Preises, der schlechten Ablesbarkeit und ihrer Unzuverlässigkeit nur einen eingeschränkten praktischen Nutzen haben.

Da ein Tiefenmesser außerdem relativ groß ist, sind Taucheruhren mit Tiefenmesser in der Regel ziemlich groß und klobig und werden deshalb selten auch im Alltag getragen.

Beim Tauchen bringen sie wiederum eine Menge an Vorteilen mit sich. Zum einen weis man mit einem Tiefenmesser immer genau Bescheid in welcher Tiefe man sich befindet und kann so verhindern versehentlich zu tief zu Tauchen.

Außerdem lässt sich bei vielen Uhren ein Alarm einstellen, der einem automatisch warnt, sollte man eine bestimmte Tiefe unterschreiten.

Auch ein Dekompressions-Alarm, der einem warnt, sollte man zu schnell aufsteigen ist mit einer Taucheruhr mit Tiefenmesser möglich.

Das Uhrwerk

Das Uhrwerk spielt bei einer Taucheruhr ebenfalls eine wichtige Rolle. Beim Tauchen muss man sich auf seine Ausrüstung hundertprozentig verlassen können. Deshalb sollte auch eine Taucheruhr mit einem hochwertigen Uhrwerk ausgestattet sein, das präzise und vor allem zuverlässig läuft.

Zunächst einmal muss man sich entscheiden, ob man lieber eine Taucheruhr mit mechanischem Uhrwerk oder mit Quarzwerk haben möchte.

Wenn es um die reine Funktionalität geht ist ein Quarzwerk einem mechanischem Uhrwerk zwar überlegen, da es präziser läuft und weniger empfindlich vor Stößen ist.

Ein großer Nachteil von Quarzwerken ist allerdings, dass sie auf einen regelmäßigen Batterie-Wechsel angewiesen sind. Grade bei Taucheruhren ist das kritisch, da beim Öffnen der Uhr die Gefahr besteht, das die Wasserdichtigkeit der Uhr verringert wird und es früher oder später zu einem Wasserschaden kommt.

Mechanische Uhren die komplett ohne Batterie auskommen haben dieses Problem nicht.

Egal für welche Variante man sich nun entscheidet sollte man auf jeden Fall darauf achten ein Uhrwerk eines bekannten Herstellers zu wählen. Nichts ist schlimmer als ein unzuverlässiges NoName-Uhrwerk in seiner Taucheruhr zu haben, das im schlimmsten Fall mitten im Tauchgang den Dienst versagt.

Hier sollte man also keines Falls zu geizig sein und ein Uhrwerk der folgenden Hersteller wählen:

  • ETA Uhrwerke (Schweiz)
  • Sellita Uhrwerke (Schweiz)
  • Lemania Uhrwerke (Schweiz)
  • Miyota Uhrwerke (Japan)
  • Seiko Uhrwerke (Japan)
  • Seagull (China)

Komplikationen

Wer seine Taucheruhr auch gerne im Alltag tragen möchte sollte sich auch Gedanken darüber machen welche zusätzlichen Komplikationen die Taucheruhr besitzen sollte.

Zu den beliebtesten Komplikationen bei Taucheruhren gehören eine Wochentags- und Datumsanzeige, eine Chronographen-Funktion, eine GMT-Funktion und eine Gangreserven-Anzeige.

Die besten Taucheruhren 2020 im Detail

1. Gigandet Sea Ground » Bestes Gesamtpaket

Wer nach einer eleganten und preiswerten Taucheruhr sucht bekommt mit der Gigandet Sea Ground wirklich einiges geboten.

Die Uhr hat ein schlichtes Edelstahlgehäuse, das mit einem Durchmesser von 43 mm sehr angenehm am Handgelenk liegt.

Das Gehäuse ist außerdem mit einer verschraubten Krone und einem verschraubten Gehäuseboden ausgestattet und hält einem Wasserdruck von bis zu 30 Bar stand.

Darüber hinaus ist die Gigandet Sea Ground auch noch mit einer breiten Taucher-Lünette ausgestattet die über einen präzisen Dreh-Mechanismus verfügt und der Uhr eine sportliche Note verleiht.

Das Zifferblatt der Uhr ist genau wie die Lünette in einem glänzendem Blau gehalten und wird von einem kratzfesten Saphirglas geschützt.

Die Zeiger und Indizes des Zifferblatts sind in einem strahlendem Weiß gehalten und lassen sich dadurch ziemlich gut erkennen. Da sie außerdem mit Leuchtmasse beschichtet sind, ist auch das Ablesen im Dunkeln und unter Wasser kein Problem.

Weiterhin ist das Zifferblatt mit einer Datumsanzeige ausgestattet, die bei der Drei positioniert ist und durch eine Datumslupe auf dem Uhrenglas vergrößert wird.

Am Armgehalten wird die Gigandet Sea Ground von einem hochwertigen Metallarmband, das perfekt zum elegantem Look der Uhr passt und darüber hinaus auch noch robust und wasserfest ist.

Etwas schade ist nur das die Faltschließe des Armbands nicht mit einer Taucherverlängerung ausgestattet ist und sich das Armband nur durch aufwendiges umbauen verlängern lässt.

Trotz des günstigen Preises steckt in der Gigandet Sea Ground ein hochwertiges japanisches Automatikwerk. Das Seiko Kaliber NH35 kann mit einer guten Präzision und Zuverlässigkeit überzeugen und ist mit einer Datumsanzeige und einer Gangreserve von 41 Stunden ausgestattet.

Alles in allem bekommt man mit der Gigandet Sea Ground also ein wirklich tolles Gesamtpaket, das für ein überragendes Preisleistungsverhältnis zu bekommen ist.

Die Gigandet Sea Ground verwendet hochwertige Materialien, ist qualitativ verarbeitet und kann trotz ihres eleganten Designs mit einer guten Robustheit überzeugen.

Wenn dir die Gigandet Sea Ground gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

2. Certina DS Action Diver » Beste sportliche Taucheruhr

Mit der Certina DS Action Diver bekommt man eine professionelle Taucheruhr, die sich durch ihr elegantes und sportliches Design auch perfekt für den Alltag eignet.

Die Uhr hat ein robustes Edelstahlgehäuse, das eine sportliche und dynamische Form besitzt und mit einem Durchmesser von 43 mm und einer Höhe von 13 mm angenehm am Handgelenk liegt.

Das Gehäuse besitzt einen robusten verschraubten Gehäuseboden und kann dank der verschraubten Krone einem Wasserdruck von bis zu 30 Bar standhalten. Darüber hinaus entspricht die Certina DS Action Diver sogar dem ISO 6425 Standard und ist somit perfekt für anspruchsvolle Unterwasser-Einsätze geeignet.

Am Arm gehalten wird die Uhr von einem eleganten Metallarmband, das genau wie das Gehäuse aus gebürstetem Edelstahl besteht und mit einer Faltschließe mit Taucher-Verlängerung und Sicherheitsverschluss ausgestattet ist.

Auch eine drehbare Lünette zum Messen der Tauchdauer fehlt bei der Certina DS Action Diver nicht. Die breite Lünette ist in einem glänzendem Blau gefärbt und besitzt gut sichtbare Markierungen.

Etwas störend ist allerdings, dass die Lünette aus Aluminium besteht und dadurch relativ anfällig für Kratzer ist.

Das doppelt entspiegelte Saphirglas ist hingegen sehr gut vor Kratzern geschützt und ermöglicht einen klaren Blick auf das Zifferblatt der Certina DS Action Diver.

Das Zifferblatt ist ähnlich wie die Lünette in einem glänzendem Blau gefärbt. Die weißen Zeiger und Indizes heben sich gut von dem blauen Zifferblatt ab und sorgen für eine ausgezeichnete Ablesbarkeit.

Außerdem sind die Zeiger und Indizes großflächig mit Super-LumiNova Leuchtmasse beschichtet. Diese spezielle Leuchtmasse ist dafür bekannt besonders lange und hell zu leuchten und sorgt auch im Dunkeln und unter Wasser für eine gute Ablesbarkeit.

Angetrieben wird die Certina DS Action Diver von einem hochwertigem schweizer Automatik-Uhrwerk. Das Powermatic 80 Kaliber ist für seine Zuverlässigkeit und eine überragende Gangreserve von 80 Stunden bekannt und ist darüber hinaus sogar noch mit einer Datumsanzeige ausgestattet.

Wenn dir die Certina DS Action Diver gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

3. Mido Ocean Star » Beste elegante Taucheruhr

Die Mido Ocean Star vereint die Robustheit und Funktionalität einer Taucheruhr mit dem eleganten Design einer Dress-Watch.

Das Edelstahlgehäuse der Uhr wirkt durch seine geschwungenen Formen ausgesprochen elegant und liegt mit einem Durchmesser von 42 mm und einer Höhe von 12 mm sehr dezent am Handgelenk.

Auch ihr elegantes Metallarmband besteht aus robustem Edelstahl und sorgt durch seine hochwertige Verarbeitung für einen hohen Tragekomfort. Die Faltschließe des Armbands ist außerdem mit einer Taucher-Verlängerung und einem Sicherheitsverschluss ausgestattet, der die Uhr sicher am Handgelenk hält.

Sowohl die Krone als auch der Gehäuseboden sind fest an der Uhr verschraubt und sorgen dafür das die Mido Ocean Star bis 20 Bar wasserdicht ist.

Die drehbare Taucher-Lünette der Mido Ocean Star ist weniger breit und auffällig als bei den meisten anderen Taucheruhren und fügt sich perfekt in das elegante Design der Uhr ein.

Trotzdem ist sie mit gut sichtbaren Markierungen versehen und lässt sich durch die Riffelung an den Seiten sehr gut handhaben.

Das Zifferblatt der Uhr ist durch ein kratzfestes Saphirglas geschützt, das durch seine doppelte Entspiegelung auch bei starkem Sonnenschein einen klaren Blick auf das Zifferblatt ermöglicht.

Das Zifferblatt ist in einem dezenten matten Blau gehalten, das perfekt zu dem abenteuerlichen Taucher-Look der Uhr passt. Die großen weißen Indizes haben hingegen ein eher modernes kantiges Design und sorgen zusammen mit den gut sichtbaren Zeigern für eine gute Ablesbarkeit.

Dadurch das die Zeiger und Indizes großflächig mit Leuchtmasse beschichtet sind lassen sie sich auch im Dunkeln und unter Wasser noch sehr gut erkennen. Besonders praktisch ist auch das die Indizes bei der 3 und 9 kleiner sind als die bei der 12 und 6 und man das Zifferblatt dadurch besonders intuitiv ablesen kann.

Doch die Mido Ocean Star kann nicht nur äußerlich überzeugen, sondern hat auch ein hochwertiges Innenleben zu bieten.

Das Mido Kaliber 80 sorgt für eine präzise Ganggenauigkeit und kann darüber hinaus auch noch mit einer Wochentags- und Datumsanzeige sowie einer überdurchschnittlichen Gangreserve von 80 Stunden überzeugen.

Wenn dir die Mido Ocean Star gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

4. Tauchmeister Pro 1000 » Bestes Preisleistungverhältnis

Wer nur ein kleines Budget zur Verfügung hat, bekommt mit der Tauchmeister Pro 1000 für wenig Geld eine tolle Taucheruhr geboten.

Die Uhr besitzt ein robustes Edelstahlgehäuse, das mit einem Durchmesser von 52 mm und einer Höhe von 15 mm ziemlich groß ist und sich nicht so gut für schmale Handgelenke eignet.

Das Metallarmband der Uhr trägt sich zwar etwas klapprig, hält die Uhr aber durch seine Faltschließe mit Sicherheitsverschluss und Taucher-Verlängerung sicher am Handgelenk.

Highlights der Tauchmeister Pro 1000 sind hingegen das Heliumventil und die verschraubte Krone, die es der Uhr ermöglichen einem Wasserdruck von bis zu 100 Bar standzuhalten.

Damit eignet sich die Tauchmeister Pro 1000 sogar für professionelle Taucher die über die 40 Meter-Grenze des Sporttauchens hinausgehen.

Die Uhr ist natürlich auch mit einer breiten Taucher-Lünette ausgestattet, die gut sichtbare Markierungen besitzt und sich durch die Riffelung sehr gut handhaben lässt.

Etwas störend ist es allerdings, das die Lünette sehr leichtgängig ist und sich leicht verstellen kann.

Hinter einem kratzfestem Saphirglas liegt das schwarze Zifferblatt der Tauchmeister Pro 1000, das sich durch seine großen gut sichtbaren Indizes und Zeiger sehr gut ablesen lässt.

Die Zeiger und Indizes sind natürlich auch großzügig mit Leuchtmasse beschichtet und lassen sich dadurch auch im Dunkeln und unter Wasser noch sehr gut erkennen.

Trotz des günstigen Preises wird die Tauchmeister Pro 1000 von einem Automatik-Uhrwerk angetrieben. Das Seagull Kaliber TY2806 ist ein preiswertes und trotzdem sehr zuverlässiges  chinesisches Automatikwerk, das mit einer Datumsanzeige und einer Gangreserve von 36 Stunden ausgestattet ist.

Wenn dir die Tauchmeister Pro 1000 gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

5. Citizen Promaster » Beste Solar-Taucheruhr

Mit der Citizen Promaster bekommt man eine preiswerte professionelle Taucheruhr, die in einem robusten und funktionalen Design kommt.

Das runde Edelstahlgehäuse der Uhr ist extrem robust und liegt mit einem Durchmesser von 48 mm und einer Höhe von 19 mm schwer am Handgelenk.

Trotz des klobigen Gehäuses sorgt das Kautschuk-Armband der Uhr für einen hohen Tragekomfort und ist zusätzlich noch mit einer praktischen Taucher-Verlängerung ausgestattet.

Die Krone und der Gehäuseboden sind natürlich fest am Gehäuse verschraubt und sorgen so dafür, das die Uhr bis 30 Bar wasserdicht ist.

Die breite Taucher-Lünette der Citizen Promaster ist etwas schmaler als das Gehäuse und kann dadurch nicht versehentlich verstellt werden.

Hinter einem Mineralglas liegt das Zifferblatt der Uhr, das im Vergleich zu dem massiven Gehäuse etwas klein wirkt. Das schwarze Zifferblatt ist mit großen gut sichtbaren Zeiger und Indizes ausgestattet die großflächig mit Leuchtmasse beschichtet sind und sich sehr gut ablesen lassen.

Eine Besonderheit der Citizen Promaster ist ihre Eco-Drive-Technologie, die es ihr ermöglicht sich über eine ins Zifferblatt eingelassene Solarzelle selbst aufzuladen.

Dadurch kann das Quarzwerk der Uhr dauerhaft mit Energie versorgt werden ohne das man regelmäßig die Batterie wechseln muss.

Ist der Akku einmal voll aufgeladen ,kommt die Citizen Promaster theoretisch für 6 Monate ohne Sonnenlicht aus.

Mehr zur Funktionsweise einer Solaruhr erfährst du hier: Wie funktioniert eine Solaruhr?

Wenn dir die Citizen Promaster gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

6. Tissot Seastar » Bester Taucher-Chronograph

Wer mit seiner Taucheruhr auch gerne die Zeit stoppen möchte, bekommt mit der Tissot Seastar eine erstklassige Taucheruhr mit Chronographen-Funktion.

Die Tissot Seastar ist mit einem zuverlässigem schweizer Quarzwerk ausgestattet. Das ETA Kaliber G10.212 ist ein präzises Uhrwerk mit Datumsanzeige, einer Batterielaufzeit von 3 Jahren und einer Chronographen-Funktion mit Rattrapante.

Geschützt wird das Uhrwerk von einem robusten Edelstahlgehäuse, das dank der verschraubten Krone und den verschraubten Drückern einem Wasserdruck von bis zu 30 Bar standhalten kann.

Ihr elegantes Metallarmband ist hochwertig verarbeitet und wird von einer Faltschließe mit Taucher-Verlängerung und Sicherheitsverschluss am Arm gehalten.

Hinter einen kratzfesten Saphirglas liegt das blaue Zifferblatt, das sich durch seine gut sichtbaren weißen Zeiger und Indizes sehr gut ablesen lässt.

Zusätzlich ist das Zifferblatt auch noch mit einer Datumsanzeige und drei Hilfszifferblättern ausgestattet, auf denen man die gestoppte Zeit ablesen kann.

Trotz der vielen verschiedenen Elemente ist das Zifferblatt übersichtlich gestaltet und lässt sich dank der Leuchtmasse auf Zeigern und Indizes auch in Dunkeln und unter Wasser gut ablesen.

Wenn dir die Tissot Seastar gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

7. Citizen Promaster Sea » Beste Taucheruhr mit Tiefenmesser

Mit der Citizen Promaster Sea bekommt man eine moderne Taucheruhr, die neben den normalen analogen Zeigern auch noch mit einer Digitalanzeige ausgestattet ist.

Die kleine Digitalanzeige ist bei der 12 positioniert und neben dem Datum und der Uhrzeit auch noch verschiedene andere Informationen anzeigen. So besitzt die Citizen Promaster Sea eine Stoppfunktion und einen einstellbaren Tagesalarm.

Die Uhr ist außerdem mit einem Tiefenmesser ausgestattet der bis zu einer Tiefe von 80 Metern funktioniert und die aktuelle Tiefe auf der Digitalanzeige anzeigt.

Weiterhin ist die Uhr mit einem einstellbaren Tiefen-Alarm, einem Tauchzeit-Alarm und einem Dekompressions-Alarm ausgestattet der einen warnt, sollte man zu schnell aufsteigen.

Alternativ lässt sich die Citizen Promaster Sea durch die analogen Zeiger und die drehbare Taucher-Lünette aber auch wie eine ganz normale Taucheruhr nutzen.

Ihr robustes Edelstahlgehäuse hat ein eher funktionales Design und hält dank der verschraubten Krone und den verschraubten Gehäuseboden einem Wasserdruck von 20 Bar stand.

Am Arm gehalten wird die Citizen Promaster Sea von einem bequemen wasserfestem Kautschuk-Armband.

Wenn dir die Citizen Promaster Sea gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

8. Seiko Prospex Samurai » Beste Automatik-Taucheruhr

Die Seiko Prospex Samurai ist eine robuste Taucheruhr, die einem durch ihr modernes und sportliches Design sofort ins Auge fällt.

Ihr Edelstahlgehäuse hat eine markante kantige Form und ist mit einem Durchmesser von 44 mm und einer Höhe von 13 mm relativ groß ohne jedoch klobig zu wirken.

Das wasserfeste Edelstahlarmband der Seiko Prospex Samurai ist hochwertig verarbeitet und wird von einer Faltschließe mit Taucherverlängerung und Sicherheitsverschluss sicher am Arm gehalten.

Sowohl der Gehäuseboden als auch die Krone sind fest am Gehäuse verschraubt und sorgen dafür, das die Seiko Prospex Samurai einem Wasserdruck von bis zu 20 Bar standhalten kann.

Auch eine Taucher-Lünette fehlt bei der Seiko Prospex Samurai natürlich nicht. Die breite Lünette lässt sich einseitig drehen und eignet sich durch die gut sichtbaren Markierungen perfekt um die Dauer seines Tauchgangs zu messen.

Die Lünette lässt sich außerdem sehr angenehm drehen und richtet sich präzise an den Minuten Indizes aus.

Der einzige größere Schwachpunkt der Seiko Prospex Samurai ist, dass verbaute Hardlex-Glas, das weniger kratzfest als Saphirlgas ist.

Dafür hat man durch das Glas aber einen klaren Blick auf das hübsche Zifferblatt, das einem durch sein knalliges Orange sofort ins Auge fällt.

Die großen weißen Zeiger und Indizes heben sich sehr gut vom Zifferblatt ab und sorgen für eine schnelle und intuitive Ablesbarkeit. Sie sind außerdem großzügig mit Leuchtmasse beschichtet und lassen sich dadurch auch unter Wasser und bei kompletter Dunkelheit noch sehr gut erkennen.

Im Inneren der Seiko Prospex Samurai steckt ein zuverlässiges japanisches Automatikwerk. Das Seiko Kaliber 4R35 ist ein beliebtes Automatikwerk, das mit einer Datumsanzeige, einer hohen Robustheit und einer Gangreserve von 40 Stunden überzeugen kann.

Mit der Seiko Prospex Samurai bekommt man also eine ausgezeichnete Automatik-Taucheruhr, die einen guten Mix aus modischem und funktionalem Design bietet und damit sowohl zum Tauchen als auch als robuste Alltagsuhr getragen werden kann.

Wenn dir die Seiko Prospex Samurai gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

9. Citizen Promaster NY0040-09EE » Preiswerte Automatik-Taucheruhr

Die Citizen Promaster NY0040-09EE ist eine robuste und preiswerte Taucheruhr die mit einem japanischen Automatikwerk ausgestattet ist.

Das Citizen Kaliber 8203 ist ein preiswertes und zuverlässiges mechanisches Uhrwerk, das neben einem automatischen Aufzug auch noch mit einer Wochentags- und Datumsanzeige ausgestattet ist und eine solide Gangreserve von 40 Stunden besitzt.

Das Uhrwerk steckt in einem robusten Edelstahlgehäuse das mit einer verschraubten Krone und einen verschraubten Gehäuseboden ausgestattet ist und bis zu 20 Bar wasserdicht ist.

Die Citizen Promaster NY0040-09EE ist natürlich auch mit einer drehbaren Lünette ausgestattet, die sich präzise einstellen lässt und dank der Riffelung an den Seiten eine gute Handhabung besitzt.

Durch ein Mineralglas hat man einen klaren Blick auf das schwarze Zifferblatt der Uhr, das sich durch die großen Zeiger und Indizes schnell und intuitiv ablesen lässt.

Sehr praktisch ist auch das die Zeiger und Indizes großflächig mit Leuchtmasse beschichtet sind und sich dadurch auch im Dunkeln und unter Wasser gut erkennen lassen.

Mit einem Durchmesser von 42 mm und einer Höhe von 13 mm ist die Citizen Promaster NY0040-09EE weder zu groß noch zu klein und trägt sich dank dem bequemen und wasserfestem Kautschuk-Armband sehr angenehm.

Wenn dir die Citizen Promaster NY0040-09EE gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

10. Victorinox Swiss Army I.N.O.X. Pro » Beste Quarz-Taucheruhr

Die moderne Taucheruhr Victorinox I.N.O.X. Pro fällt durch ihr markantes Design sofort ins Auge und überzeugt durch ihre extreme Robustheit und Widerstandsfähigkeit.

Ihr markantes Edelstahlgehäuse ist antimagnetisch vor Stößen geschützt und hält darüber hinaus auch noch einem Wasserdruck von bis zu 20 Bar stand.

Die Victorinox I.N.O.X. Pro entspricht außerdem dem ISO 6425 Standard und eignet sich perfekt für Anspruchsvolle Outdoor- und Unterwasser-Einsätze.

Ihre drehbare Taucher-Lünette hat ein ungewöhnliches sechseckiges Design und passt damit perfekt zu dem restlichen modernem Look der Uhr.

Auch das gelbe Silikon-Armband der Uhr fällt einem sofort ins Auge und sorgt für einen hohen Tragekomfort.

Hinter einem kratzfestem entspiegeltem Saphirglas liegt das graue Zifferblatt der Victorinox I.N.O.X. Pro. Das Zifferblatt ist sehr schlicht und aufgeräumt gehalten und lässt sich durch seine großen gut sichtbaren Zeiger und Indizes auch sehr gut ablesen.

Für eine bessere Ablesbarkeit im Dunkeln und unter Wasser sind die Zeiger und Indizes außerdem mit Leuchtmasse beschichtet.

Angetrieben wird die Victorinox I.N.O.X. Pro von einem robusten schweizer Quarzwerk, das durch seine hohe Präzision überzeugen kann und  mit einer Datumsanzeige ausgestattet ist.

Wenn dir die Victorinox I.N.O.X. Pro gefällt kannst du sie schnell und unkompliziert auf Amazon bestellen.

Vorteile

Nachteile

Die besten Taucheruhren im Überblick

Regent BA-388

90,16

Cressi Manta

87,51

Jiusko 1305201834

199,00

Orient SEL0A003M

625,00

Letzte Aktualisierung am 2.12.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wer schreibt hier?

Affiliate-Hinweis

Als Amazon-Patner bekomme ich eine kleine Provision solltest du über einen meiner Links kaufen, ohne das für dich ein Aufpreis entsteht.

Carl Geisler

Carl Geisler

Schon als Kind habe ich mich für Uhren interessiert und daran hat sich bis heute nichts geändert. Hier auf Ideal Watches teile ich diese Leidenschaft.

Scroll to Top