Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on reddit

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?!

amazfit gtr 2e test

Amazfit GTR 2e Test Zusammenfassung:

Insgesamt ist die Amazfit GTR 2e auch eine wirklich solide Budget Smartwatch die für einen Preis von 130 Euro wirklich eine Menge zu bieten hat. Vor allem das hochwertige und schicke Design konnte mich für diesen Preis wirklich überzeugen. Wer nach einer günstigen und trotzdem hochwertigen Smartwatch sucht und hauptsächlich an Gesundheits- und Fitness-Tracking interessiert ist, bekommt von mir eine klare Kaufempfehlung.  

Vorteile

Nachteile

Video abspielen

Amazfit GTR 2e im Überblick:

Design
9/10
Bedienung
7/10
Akkulaufzeit
10/10
Funktionsumfang
5/10
App und Software
5/10
Preisleistungsverhältnis
7/10
Technische Daten Sportfunktionen Sonstige Funktionen
454x445 Pixel AMOLED Display
Herzfrequenzmessung
Always-On-Display
39 Gramm
Schrittzähler
Kompass
Wasserdicht bis 50 Meter
Schlaftracking
Musik-Steuerung
Akkulaufzeit: 25 Tage
SpO2-Sensor
Stresstracking
integriertes GPS
Inaktivitätsalarm
Wetteranzeige
Automatische Aktivitätserkennung
anpassbare Watchfaces
Barometrische Höhenmessung
Temperatur-Messung

Die Amazfit GTR 2e ist eine weitere Smartwatch von Huami, die nur wenige Monate nach der GTR 2 und der GTS 2 auf den Markt kommt.   

Sie erscheint neben der GTS 2e als günstigere Alternative zur Amazfit GTR 2 und bietet weitgehend die gleichen Funktionen in einem nahezu identischen runden Uhrendesign. Während einige Funktionen gekürzt wurden, wurden auch Verbesserungen versprochen, wie z.B. eine längere Akkulaufzeit und ein neuer Sensor.   

Die reduzierte Ausstattung bedeutet auch, dass der Preis gesunken ist, denn die GTR 2e kostet 119,99 €. Damit ist er 40 € günstiger als der GTR 2 und liegt in der Nähe der Huawei Watch GT 2 und der Fitbit Versa 2 

Es ist ein weiterer Schritt von Huami, das erschwingliche Ende des Smartwatch-Marktes zu dominieren und auf dem Papier sieht die GTR 2e für ihren Preis sehr vielversprechend aus. Aber sie kostet immer noch mehr als die hervorragende Amazfit GTS 2 Mini und die Amazfit Bip U Pro, die ein erstaunliches Preis-Leistungs-Verhältnis bieten.   

Außerdem ist sie hier, um mit der Fitbit Versa 2 und der Huawei Watch GT 2 zu konkurrieren.   

Kann sie im Test überzeugen und könntest du mit der GTR 2e gegenüber der GTR 2 etwas Geld sparen? Ich habe mit der günstigeren Smartwatch gelebt, um zu sehen, was in ihr steckt. Hier ist mein umfassender Testbericht zur Amazfit GTR 2e.   

Amazfit GTR 2e: Design und Display

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?! 1

Nach dem Auspacken sieht die GTR 2e identisch aus wie die GTR 2. Man bekommt das gleiche 46-mm-Gehäuse mit zwei physischen Tasten und dem gleichen 1,39-Zoll-AMOLED-Touchscreen mit der gleichen Auflösung. Dazu gibt es ein abnehmbares 22-mm-Silikonarmband mit einer traditionellen Dornschließe, dass die Uhr sicher am Handgelenk hält.   

Auf dem Papier hat sie ein etwas größeres und dickeres Uhrengehäuse, aber in Wirklichkeit ist es kein Unterschied, den du wirklich bemerken wirst oder von dem du enttäuscht sein wirst.   

Huami bietet die GTR 2e nur in einer Version an und verzichtet auf die Classic-Option, die du mit der GTR 2 bekommst, und entscheidet sich nur für die Sport-Version. Das bedeutet, dass sie nur mit einem Gehäuse aus Aluminium erhältlich ist und du auf den Edelstahl-Look verzichten musst.   

Das Display ist nun 2,5D Curved-Glas und nicht mehr 3D, was zu einer leichten Krümmung führt und sich leicht über die Lünette erhebt. Die ODLC-Beschichtung wurde weggelassen, was bedeutet, dass du auch einen Teil des zusätzlichen Schutzes für das Display verlierst.   

Aber auch diese Änderungen scheinen keinen großen Unterschied zu machen. Du verlierst etwas von der zusätzlichen Haltbarkeit, aber es ist immer noch eine attraktive, schlanke Smartwatch, die sich nicht zu dick anfühlt und mit der man gut leben kann.   

Das Display ist nach wie vor hochwertig und bietet tolle Farben und eine hohe Leuchtkraft und Helligkeit. Die Betrachtungswinkel bei hellem Außenlicht sind stark und der Always-on-Display-Modus, der sich bei Aktivierung immer auf die Akkulaufzeit auswirkt, bleibt erhalten.  

Auch an der Wasserdichtigkeit hat sich nichts geändert, denn Huami bietet die gleiche Wasserdichtigkeit von 5ATM, so dass du das Gerät zum Schwimmen mitnehmen kannst.  

Amazfit GTR 2e: Smartwatch-Funktionen

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?! 2

Mit der GTR 2 und GTS 2 hat Huami die Smartwatch-Features aufgestockt und während der Kern dieser Features hier erhalten bleibt, gibt es einige, die deutlich reduziert wurden, um den Preis zu senken und den Akku zu schonen.   

Das erste ist der fehlende Lautsprecher, was bedeutet, dass du keine Anrufe über Bluetooth tätigen kannst. Du verlierst auch den eingebauten Musikplayer, was auch die fehlende Wi-Fi-Konnektivität erklärt.   

Ich kann mir vorstellen, dass es für die meisten Leute kein großer Verlust ist, dass diese Funktionen nicht mehr vorhanden sind. Wenn du keine Anrufe von deinem Handgelenk aus tätigen willst, dann wirst du auch ohne den Lautsprecher leben können.  

Es war zwar schön zu sehen, dass Huami einen Musikplayer eingeführt hat, aber er funktioniert derzeit nur mit deinen eigenen MP3s und nicht mit Musik-Streaming-Diensten, was ihn nur bedingt attraktiv macht. Ich fand auch den Upload-Prozess gelinde gesagt fummelig.  

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?! 3

Ansonsten gibt es alles, was vorher auch angeboten wurde.

Also Benachrichtigungsunterstützung für Android und iPhones, eine riesige Sammlung von Watchfaces zur Auswahl, Musikwiedergabesteuerung und Huamis eigener Offline-Sprachassistent.   

Die Funktionen haben sich ebenfalls nicht verändert. Die Benachrichtigungen sind immer noch nicht aktionsfähig und du kannst keine Benachrichtigungen wie E-Mails erweitern. Die Musiksteuerung funktioniert gut und kann während des Trainings aufgerufen werden. Interessanterweise wird hier die Unterstützung von Amazon Alexa nicht erwähnt, die wir auf dem GTR 2 nicht nutzen konnten.   

Diese Funktionen hab ich in meiner Testzeit nicht großartig vermisst. Wäre der Musikplayer mit einer umfangreicheren und wünschenswerteren Streaming-Unterstützung ausgestattet gewesen, hätte das vielleicht etwas anders ausgesehen.  

Letztendlich bekommst du aber eine ähnliche Smartwatch-Erfahrung. Sie macht insgesamt einen guten Job, aber es gibt eindeutig Raum für einige Funktionen, die verbessert und weiterentwickelt werden können.   

Amazfit GTR 2e: Fitness-Tracking

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?! 4

Im Gegensatz zu den Smartwatch-Funktionen hat die GTR 2e bei den Fitness-Funktionen so ziemlich alles beibehalten, was die GTR 2 zu bieten hat.   

Es gibt die gleichen Bewegungssensoren, die das tägliche Aktivitäts- und Schlafmonitoring ermöglichen. Huami verfügt über den gleichen optischen BioTracker 2 Sensor, der die Herzfrequenz und den SpO2-Wert misst.   

GPS und GLONASS ermöglichen das Tracking von Outdoor-Aktivitäten wie Laufen und Radfahren, und die Huami kann sowohl im Schwimmbad als auch im Freiwasser schwimmen. Außerdem gibt es ein herzfrequenzbasiertes PAI-Bewertungssystem, das bei Huamis Uhren unbedingt noch mehr ins Spiel gebracht werden sollte.   

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?! 5

Beginnen wir mit dem täglichen Aktivitäts-Tracking, das identisch mit dem der GTR 2 funktioniert und dich Schritte, zurückgelegte Strecken und die Zeit, die du auf deinen Füßen verbringst, aufzeichnen lässt. Diese Daten können über spezielle Watch Faces, das Activity Goals Widget und die Zepp Companion App abgerufen werden. Ein Höhenmesser ist nicht vorhanden, sodass du keine Höhendaten erfassen kannst.   

Auch wenn man sich das Schlaftracking anschaut, ist es in Bezug auf die Aufschlüsselung wieder das Gleiche: Du erhältst Schlafwerte und einige nützliche Einblicke in den Schlaf und wie du deine Schlafzeit verbessern kannst. Du kannst auch deine Nickerchen aufzeichnen.   

Im Vergleich zur Fitbit Sense schnitt sie bei der Erfassung der Schlafdauer wirklich gut ab und lag meist nur wenige Minuten vor der Fitbit Smartwatch. Wenn man tiefer in die Aufschlüsselung einsteigt, waren Aspekte wie Tiefschlaf, REM und Wachzeit sehr ähnlich. Die Fitbit-Uhr hatte zwar einen höheren Sleep Score, aber die rohen Zahlen schienen sich für mich gut zu halten. Das ist also ein großes Plus hier.   

Amazfit GTR 2e: Sport-Tracking

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?! 6

Beim Sporttracking gibt es nichts Neues zu berichten. Du bekommst eine beachtliche Sammlung von Trainingsmodi, darunter Laufen, Klettern, Skifahren und einen freien Trainingsmodus. Die GTR 2e ist eine der wenigen Smartwatches, die beim Training angenehm zu tragen ist und sich nicht sperrig oder aufdringlich anfühlt.   

Im Outdoor-Laufmodus kam sie bei der Distanzmessung etwas zu kurz und war im Vergleich zur Garmin Fenix 6 etwas schneller. Die Laufmetriken wie die Trittfrequenz lagen ebenfalls leicht daneben, obwohl die Daten zum Kalorienverbrauch nicht weit von denen der Fenix 6 entfernt waren.   

Die Herzfrequenzdaten lagen bei diesen Läufen tendenziell 1-2bpm von den durchschnittlichen Werten einer Garmin Fenix 6 ab, während die maximalen Werte mehr als 10bpm abwichen. Es fühlte sich definitiv so an, als ob einige dieser Daten geglättet wurden, da die in Echtzeit angezeigten Daten im Vergleich zu den vom der Fenix 6 generierten nicht wirklich übereinstimmten.    

Es gibt sicherlich einige gute und weniger gute Punkte, wenn man sich das Sport-Tracking der GTR 2e anschaut. Als Fitness-Tracker und Sportuhr ist sie gut genug, aber ernsthafte Sportler werden hier ein paar Dinge vermissen, wenn sie die Intensität und die Trainingszeit erhöhen.   

Amazfit GTR 2e: Die Temperaturüberwachung

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?! 7

Ein großes Feature, das du weder bei der GTR 2 noch bei der GTS 2 bekommst, ist ein Temperatursensor, den man schon von Fitbits Sense kennt.   

Auf der GTR 2e wird dieser Sensor durch einen eigenen Bildschirm dargestellt, auf dem du eine Grafik deiner Temperatur zusammen mit der aktuellen Temperaturanzeige sehen kannst.   

Anders als bei der Herzfrequenz- oder SpO2-Messung vor Ort gibt es keinen Countdown und du musst dein Handgelenk nicht auf eine flache Oberfläche legen. Leider fühlt sich der Einsatz des Temperatursensors anders als bei der Fitbit Sense nicht gerade so nützlich an – und auch nicht so zuverlässig.    

Wenn du die Temperatur-App startest, siehst du eine Grafik, die deine täglichen Messwerte aufzeichnet. Soweit ich sehen konnte, wurden diese Messwerte nicht in der Zepp-Begleit-App aufgezeichnet, wie es bei der kontinuierlichen Herzfrequenz oder dem ganztägigen Stress-Tracking der Fall ist. Es gibt zwar die Möglichkeit, Daten manuell hinzuzufügen, aber es ist schon seltsam, dass diese Daten nicht erfasst werden.   

Was die Daten selbst betrifft, so schien meine Temperatur entweder irgendwo zwischen 32-34 Grad Celsius zu liegen.   

Der Temperatursensor misst die Hauttemperatur und nicht deine Kerntemperatur, die normalerweise bei 36-37 Grad Celsius liegt. Allerdings steigt die Hauttemperatur an, wenn du zum Beispiel Fieber hast. Das Fehlen eines automatischen Trackings über die Zeit und einer etablierten normalen Basislinie bedeutet, dass ich mir nicht sicher bin, wie nützlich die Hauttemperatur-Funktion ist.   

Es ist ein wenig überraschend, dass diese potenziell sehr nützliche Funktion in ihrem aktuellen Zustand etwas unausgereift ist.   

Ich würde gerne glauben, dass Huami Pläne hat, diese Funktion auszubauen, um sie noch nützlicher zu machen. Im Moment ist es jedoch kein Feature, auf das GTR 2-Besitzer neidische Blicke werfen sollten.   

Amazfit GTR 2e: Akkulaufzeit

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?! 8

Die GTR 2e verfügt über die gleiche Akkukapazität von 471 mAh, aber durch den Verlust von Features wie dem Lautsprecher und den reichhaltigeren Musikfunktionen hat die GTR 2e eine deutlich längere Akkulaufzeit. 

Die GTR 2e bietet 24 Tage bei typischer Nutzung, das sind mehr als die versprochenen 14 Tage bei der GTR 2. Im Vergleich zur GTR 2 gibt es einen Sprung von 38 Tagen auf 45 Tage im Basismodus und 12 Tage im Vergleich zu 6,5 Tagen bei starker Nutzung. Du kannst die gleichen 2,5 Stunden zum Laden von 0-100% erwarten.   

Ich habe die Bildschirmhelligkeit auf Auto eingestellt und mich gegen den Always-on-Display-Modus entschieden. Außerdem haben ich die kontinuierliche Herzfrequenzmessung zusammen mit den Benachrichtigungen und 30 Minuten bis zu einer Stunde Workout-Tracking aktiviert.  

Bei diesen Einstellungen war der Akku nach 10 Tagen noch bei über 40%. Ich denke also das es durchaus möglich ist auf die versprochenen 24 Tage zu kommen. Damit ist die GTR 2e definitiv eine der langlebigsten Smartwatches die man aktuell so bekommen kann.

Amazfit GTR 2e Test: Fazit

➤ Amazfit GTR 2e Test: Die perfekte Einsteiger-Smartwatch?! 9

Die Amazfit GTR 2e bietet das meiste, was du von der soliden GTR 2 bekommst für deutlich weniger Geld an – damit ist sie preisleistungstechnisch schon einmal sehr stark dabei. Auch das Versprechen einer längeren Akkulaufzeit bewahrheitet sich. Schade ist nur das sich der zusätzliche Temperatursensor halbgar anfühlt und nur wenig praktisch Nutzen bringt. Wenn du dich mit dem Design des GTR 2 anfreunden kannst, und nicht zu viele Smartwatch-Funktionen brauchst bekommst du hier eine klare Kaufempfehlung. 

Amazfit GTR 2e kaufen:

Angebot
Amazfit GTR 2e
  • Schickes Design ✅
  • Hochauflösendes Display ✅
  • Sport- und Aktivitätstracking ✅
  • 24/7 Fitness-Tracking und Schlafüberwachung ✅
  • Eingebautes GPS ✅
  • Bis zu 24 Tage Akkulaufzeit ✅

Alternativen zur Amazfit GTR 2e

Letzte Aktualisierung am 28.07.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wer schreibt hier?

Affiliate-Hinweis

Als Amazon-Patner bekomme ich eine kleine Provision solltest du über einen meiner Links kaufen, ohne das für dich ein Aufpreis entsteht.