Haben Bulova Uhren eine gute Qualität? » Uhrenmarken Review

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit

Bulova ist eine der am längsten existierenden Marken in der Uhrenindustrie der USA. Die amerikanische Marke wurde 1875 in der Innenstadt von New York gegründet.

Haben Bulova Uhren eine gute Qualität? » Uhrenmarken Review 1

Seitdem hat sich Bulova der Herstellung präziser Uhren verschrieben. Einige Bulova-Uhren, wie die Accutron oder die Precisionist, werden von vielen Uhrmachern als bleibende Spuren in der Uhrenindustrie angesehen. Bulova-Uhren waren auch in vielen Filmen zu sehen. 

Bulova entwirft und produziert auch die stilvollere Caravelle (früher bekannt als Caravelle New York), die in der Schweiz hergestellte Wittnauer Swiss und Marine Star. Diese eleganten Dress-Watches sind natürlich ein Markenzeichen von Bulova.

Gegenwärtig gehört Bulova, zusammen mit den oben genannten Marken, die es herstellt, der Citizen Watch Co. In diesem Beitrag schauen wir uns einmal an was hinter der Marke Bulova steckt und ob die traditionelle Marke auch heute noch Uhren mit einer guten Qualität herstellt.

Wenn du nach dem Lesen dieser Marken Review immer noch an Bulova Uhren interessiert bist, schau dir umbdingt auch meine Liste der besten Bulova Herrenuhren oder diese Liste der besten Bulova Damenuhren an.

Haben Bulova Uhren eine gute Qualität? » Uhrenmarken Review 2

Wo werden Bulova-Uhren hergestellt?

Obwohl Bulova eine amerikanische Uhrenmarke ist und ihren Hauptsitz in New York hat, bedeutet das nicht unbedingt, dass alle ihre Uhren dort hergestellt werden. Tatsächlich werden die Uhren heute in Japan, der Schweiz und Hongkong hergestellt.

Es handelt sich um eine umfassende internationale Betriebsstrategie, die die Marke entwickelt hat, um ihre globale Position zu stärken und gleichzeitig die Integrität ihres Namens zu wahren. Um ihre Marke wiederzubeleben, hat sie einen europäischen Hauptsitz in Fribourg in der Schweiz eröffnet.

Diese europäische Niederlassung ist für die Produktion und den Vertrieb der Spitzenprodukte von Bulova verantwortlich, insbesondere für die mechanischen Accu-Swiss und die batteriebetriebenen Precisionist/Accutron Uhrwerke. Für die Produktentwicklung sind jedoch die beiden Hauptsitze in New York und Fribourg zuständig.

Auf der anderen Seite kommen die Modelle der mittleren Preisklasse aus Japan, während die Low-End-Modelle und die Caravelle-Uhrenlinie entweder in Japan oder in Hongkong hergestellt werden.

Wie ist der Ruf von Bulova-Uhren?

Als eine der größten und am längsten existierenden Uhrenmarken der Welt erfreut sich Bulova in seiner Branche großer Anerkennung. Viele Male in seiner Geschichte hat das Unternehmen neue Standards gesetzt und neue Innovationen eingeführt, die großen Einfluss auf die Entwicklung der Uhrmacherei hatten.

Bulova hat einen hervorragenden Ruf für die Herstellung von Zeitmessern mit hoher Genauigkeit, Stil und Haltbarkeit. Ihre Produkte werden als qualitative Uhren angesehen, die aber trotzdem zu sehr erschwinglichen Preisen angeboten werden und damit auch der breiten Öffentlichkeit zugänglich sind. 

Wenn man bedenkt, dass sie eine ziemlich große Auswahl an Uhren produzieren, ist es erstaunlich, das sie sowohl High-End-Uhren und Uhren in der mittleren bis unteren Preisklasse anbieten und trotzdem einen hohen Qualitätsstandard halten können

Für die in Japan produzierten Uhren der mittleren und unteren Preisklasse sind die Hauptkonkurrenten auf dem Uhrenmarkt die Hersteller Citizen und Seiko.

Eine weitere Gefahr für den Markennamen sind jedoch die gefälschten Imitationen, die zu einem viel niedrigeren Preis verkauft werden.

Wie ist die Qualität von Bulova Uhren?

bulova uhren qualität

Die Bewertungen für Bulova sind im Allgemeinen positiv, sowohl von Fachleuten, als auch von Verbrauchern und Uhrenliebhabern. Auch wenn es eine geteilte Meinung über die Qualität gibt, ist mansich im Allgemeinen einig, dass Bulova gute Uhren herstellt.

Bulova ist in der Lage, gut gestaltete, teuer aussehende und wunderschön gearbeitete Zeitmesser herzustellen und sie dennoch zu erschwinglichen Preisen anzubieten. Das ist es, was Uhrenliebhaber und Verbraucher an dieser Marke lieben.

Bulova-Uhren werden oft mit Tissot und Movado verglichen, neben anderen Marken. Wie bereits erwähnt, konkurrieren sie oft mit Seiko und Citizen da die Uhren in der selben der Preisklasse liegen.

Qualität

Wenn es um die Qualität der Uhren an sich geht, haben die Leute gemischte Meinungen. Dies mag vor allem an der großen Auswahl an Uhren liegen, die Bulova produziert. Wie bereits erwähnt, gibt es Uhrenmodelle, die in der Schweiz hergestellt werden. Diese Modelle gelten als die besten und ihre Qualität ist mit Timex und Fossil vergleichbar.

Die in Hongkong und Japan hergestellten Uhren der mittleren und unteren Preisklasse gelten normalerweise als eher mittelmäßig. Sie sind gut, aber nichts Spektakuläres. Unabhängig von der Qualität sind sich Uhrenliebhaber und Konsumenten einig, dass Boluva-Uhren aber ein sehr gutes Preisleistungsverhältnis bieten.

Uhrwerk

Wenn es um die Uhrwerke von Bulova-Uhren geht, ist sich die breite Öffentlichkeit einig, dass die Marke im Laufe der Jahre einige großartige Uhren produziert hat. 

Zum Beispiel die Gemini-Modelle aus der Accutron-Linie, die das Uhrwerk ETA 2892-A2 verwenden.

Auch die interessanten Technologien, die die Marke auf den Markt brachte, fand die Zustimmung vieler Verbraucher und Liebhaber. Ein besonderer Favorit ist das Precisionist-Uhrwerk, das ein Quarzwerk mit sehr hoher Ganggenauigkeit bietet.

Es gibt jedoch einige Beschwerden über das japanische Miyota-Automatikwerk. Einige glauben, dass die Verwendung von solchen Uhrwerken der Marke keinen Vorteil bringt und stattdessen nur ihrem Ruf schadet. 

Wo kann man Bulova-Uhren kaufen?

Wenn du eine Bulova-Uhr für dich oder für jemand anderen kaufen möchtest, bietet dir Amazon zahlreiche Uhren zur Auswahl an. Schau dir die Preise für Bulova-Uhren bei Amazon an.

Oder, wenn du direkt zur Quelle gehen willst, kannst du die Bulova-Website besuchen.

Die Bulova Garantiepolitik

Für alle Bulova-Uhren gilt eine 3-jährige beschränkte globale Garantie ab dem Kaufdatum. Sie ist nur auf den ursprünglichen Besitzer der Uhr beschränkt und deckt Teile der Uhr ab, die bei normalem Gebrauch aufgrund von ursprünglichen Material- oder Herstellungsfehlern ausgefallen sind. 

Die Firma kann sich auch dafür entscheiden, die Uhr durch eine andere vergleichbare Uhr zu ersetzen.

Wenn die Uhr repariert oder gewartet werden muss, wird empfohlen, dass dies nur von einem qualifizierten Techniker eines autorisierten Bulova-Händlers oder der Bulova Corporation durchgeführt werden sollte. Andernfalls gilt die Garantie als null und nichtig. 

Wenn du irgendwelche Bedenken und Fragen hast, findest du in diesen FAQ’s bestimmt eine Antwort.

Wie erkenne ich gefälschte Bulova-Uhren?

Wie bereits oben erwähnt, ist eine der Bedrohungen für den Markennamen Bulova die Fälschung von gefälschten Uhren. Diese Uhren, die normalerweise auf dem Schwarzmarkt gekauft werden, sehen fast genauso aus wie die Originaluhren. Allerdings ist ihre Qualität zu weit davon entfernt.

Da die meisten Leute den Unterschied zwischen einer echten Bulova und den Imitationen normalerweise nicht erkennen können, nehmen einige Verkäufer dies als Gelegenheit wahr.

Edel aussehende Uhren werden im Vergleich zu autorisierten Händlern zu einem niedrigeren Preis angeboten, was einen glauben lässt, dass sie authentisch sind. 

Erst wenn du sie einen Monat lang getragen hast, merkst du, dass die Uhr nach einem Monat ihre Genauigkeit verliert und findest schließlich heraus, dass es sich tatsächlich um eine Imitation handelt. 

Schlimmer noch, du hast sie zu einem viel höheren Preis gekauft, als sie wert ist.

Bevor du also eine Bulova-Uhr kaufst, besonders wenn sie nicht von einem autorisierten Händler ist, hier ein paar Schritte, um zu sehen, ob es sich um eine Fälschung handelt oder nicht:

  • Die Uhr sollte den Namen “Bulova” auf dem Zifferblatt oder auf der Metalloberfläche des Gehäuses tragen. Andere Markennamen wie Caravelle, Accutron und Wittenauer erscheinen manchmal mit oder anstelle des Namens Bulova. 
  • Wenn auf dem Ziffernblatt der Uhr “Bulova Movement” steht, hadelt es sich nicht um eine echte Bulova Uhr, sondern um eine sogennante “Jobbar-Uhr”. Jobber-Uhren sind Uhren, die Bulova-Uhrwerke verwenden und sie in fremde Gehäuse einbauen.
  • Neuere Modelle haben eine Seriennummer auf der Rückseite. Du kannst sie in das Interface auf der Website der Marke eingeben, um zu überprüfen, ob das Modell, das du hast, echt ist.
  • Auf der Rückseite deiner Uhr sollte sich in der Nähe der Stellschraube ein Symbol oder ein Code befinden, der auf dem Baujahr der Uhr basiert. Siehe das spezifische Symbol oder den Code für jedes entsprechende Jahr in der Tabelle hier.

Die Geschichte von Bulova-Uhren

bulova uhren qualität

Bulova trat 1875 in die Uhrenindustrie ein. Sie wurde ursprünglich von dem 23-jährigen böhmischen Einwanderer Joseph Bulova gegründet und als J. Bulova Company eingetragen.

Die bescheidenen Anfänge der Firma begannen in einem kleinen Juweliergeschäft in der Maiden Lane, Lower Manhattan, New York City. Dort begann J. Bulova seine lebenslange Mission:

“Zeitmesser von höchster Qualität für eine sich ständig verändernde und dynamische Welt herzustellen”. Seitdem ist die Grundlage des Unternehmens sein unerschütterliches Streben nach Perfektion, Effizienz und Präzision, Qualität und Handwerkskunst.

Bis 1923 wurde sie unter dem Namen Bulova Watch Company wieder in die Firma integriert und wurde 1979 eine Tochtergesellschaft der Loews Corporation. Im Juni 2008 wurde sie von dem japanischen Mischkonzern Citizen Watch Co. zum Preis von 250 Millionen Dollar übernommen.

Bulovas Anfänge

Mit seiner langen Geschichte produzierte, veröffentlichte und erlebte Bulova viele “Premieren” auf seinem Weg. Diese bedeutsamen Errungenschaften und Ereignisse in der Geschichte Bulovas haben nicht nur die Marke, sondern auch die Öffentlichkeit stark beeinflusst.

Hier sind die ersten wichtigen Ereignisse in der Zeitleiste von Bulova.

Boudoir- und Schreibtischuhren

1911 begann Bulova mit der Herstellung von Boudoir- und Schreibtischuhren. Daneben stellte die Marke auch gut verarbeitete Taschenuhren her, die in großen Mengen verkauft wurden.

Erste Produktionsstätte

Bulova eröffnete 1912 in Biel in der Schweiz sein erstes Werk, das speziell der Herstellung von Uhren gewidmet war. Es war damals, eine der ersten Produktionsstätten, die die Massenproduktion von Uhren standardisierte. Damals war diese Möglichkeit, eine große Menge an Uhren herzustellen, neu in der Uhrmacherei.

Erste Reihe von Herrenarmbanduhren

1919 konnte Bulova seine erste komplette Armbanduhrenserie für Männer herausbringen. Um diese zu vermarkten, verwendete J. Bulova in seiner ersten populären Werbung einen ikonischen visuellen Stil. Dies ist auch der Grund, warum diese Uhren so schnell bekannt wurden.

Erste Radio-Werbung

Bulova hat sogar im Radiobereich Geschichte geschrieben, als es 1926 seinen ersten Radiospot produzierte. Die Ankündigung “Nach dem Ton, 20 Uhr, B-U-L-O-V-A Bulova-Uhrzeit” wurde in der gesamten USA ausgestrahlt und wurde von Millionen Amerikanern gehört.

Zwei Jahre später, 1928, brachte Bulova das erste Radioweckerradio der Welt auf den Markt.

Erste TV-Werbung

In Fortführung seines Vermächtnisses, der erste zu sein, der Werbung machte, strahlte Bulova am 1. Juli 1941, gerade als kommerzielle Werbung im Fernsehen erlaubt wurde, den ersten TV-Werbespot aus.  Es war ein einfacher Werbespot mit dem Bild einer Uhr und einer Karte der Vereinigten Staaten, mit einem Voice-over, das verkündete: “Amerika läuft nach Bulova-Zeit”.

Schule für behinderte Veteranen

1945 gründete Arde Bulova, damals Vorstandsvorsitzender und Sohn von Joseph Bulova, die Uhrmacherschule Joseph Bulova, um den behinderten Veteranen des Zweiten Weltkriegs zu helfen, sich selbstständig zu machen. Später wurde die Schule zu einer Rehabilitationseinrichtung, die landesweit Menschen mit Behinderungen aufnimmt.

Erste vollelektronische Uhr

1953 wurde die Entwicklung von Accutron, der Name selbst eine Mischung aus den Begriffen “genau” und “elektronisch”, von dem Ingenieur Max Hetzel begonnen. Die Forschung und Entwicklung für diesen Durchbruch in der Zeitmessertechnologie dauerte einige Jahre bis zum 25. Oktober 1960, als die ersten Bulova Accutrons auf den Markt kamen.

Die Accutron verwendet als Taktgeber eine 360Hz-Stimmgabel anstelle einer Unruh. Diese Stimmgabel wird dann von einem elektronischen Ein-Transistor-Oszillatorkreis angetrieben. 

Als Folge davon hatte die Accutron ein schwaches, hohes Summen, das von der schwingenden Stimmgabel kam, anstatt des tickenden Tons, wie man ihn bei mechanischen Uhren hören kann. Die Accutron garantiert eine Genauigkeit von bis zu zwei Sekunden pro Tag, was wesentlich besser ist als bei mechanischen Uhren damals.

Accutron für das Weltraumprogramm

Als Bulova 1960 die Genauigkeit von Accutron erkannte, wurde er gebeten, Accutron in NASA-Computer für das Weltraumprogramm einzubauen.

Bulova entwickelte die Technologie für verschiedene Zeitmessinstrumente für die NASA-Satelliten. Seitdem wurden die Zeitmessungsmechanismen von Bulova ein wichtiger Bestandteil der 46 U.S.-Weltraummissionen und des Skylab, der ersten Raumstation der Vereinigten Staaten.

Erste in Privatbesitz befindliche Uhr auf dem Mond

Während der Mission Apollo 15 im Jahr 1971 trugen alle zwölf Männer, die zum Mond gingen, die von der NASA ausgegebene Omega Speedmaster. Als solche wurden diese Uhren als Regierungseigentum betrachtet.

Aus den Abschriften des Apollo 15 Lunar Surface Journal ging jedoch hervor, dass das Kristallzifferblatt der Omega-Uhr des Missionskommandanten David Scott während seines zweiten Ausflugs auf der Mondoberfläche absprang.

Angesichts dieser Umstände musste er für seinen dritten Mondgang seine Ersatzbulova-Uhr benutzten. Es war der Moon Pilot-Chronograph, der kürzlich für 1,625 Millionen Dollar versteigert wurde.

Die Precisionist

In der jüngeren Geschichte führte Bulova eine neue Art von Quarzuhr mit einem höherfrequenten Kristall ein. Die Precisionist kam 2010 auf den Markt. Die Uhr rühmt sich einer Genauigkeit von bis zu 10 Sekunden pro Jahr und besitzt einen sanft schwingenden Sekundenzeiger, statt einem Zeiger der pro Sekunde springt.

Im Laufe der Jahre haben die Produkte von Bulova die offizielle Zeit in der Air Force One beibehalten, als Staatsgeschenke des Präsidenten an Würdenträger auf Besuch gedient und wurden sogar zur offiziellen Uhr des U.S. Olympic Teams.

Wer schreibt hier?

Affiliate-Hinweis

Als Amazon-Patner bekomme ich eine kleine Provision solltest du über einen meiner Links kaufen, ohne das für dich ein Aufpreis entsteht.

Carl Geisler

Carl Geisler

Schon als Kind habe ich mich für Uhren interessiert. Hier auf Ideal Watches teile ich diese Leidenschaft und teste regelmäßig die neusten Uhren.

Warum sind manche Uhren so teuer?

Wenn man sich ein bisschen mit Uhren beschäftigt wird einem schnell auffallen, dass manche Uhren sehr viel teurer sind als andere. Aber woran liegt das eigentlich? Sind teure Uhren wirklich

Weiterlesen »

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit