Fossil Marken Review » Haben Fossil Uhren eine gute Qualität?

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit

Fossil ist nicht nur eine amerikanische Designer-Marke, sondern auch ein Hersteller für verschiedene Uhrenmarken. In erster Linie ist Fossil dafür bekannt, hochwertige und trendige Uhren zu entwerfen, herzustellen und weltweit zu vertreiben.

herrenuhren marken

Was viele Leute aber nicht wissen die Fossil Group Inc. produziert ebenfalls die Uhren von Marken wie BMW, Relic, Michele Watch, Misfit, Skagen Denmark, WSI und Zodiac Watches.

Fossil stellt auch lizenzierte Accessoires für Marken wie Adidas, Armani Exchange, Burberry, Chaps, Diesel, DKNY, Emporio Armani, Karl Lagerfeld, Kate Spade New York, Marc Jacobs, Michael Kors, Puma und Tory Burch her.

Die Liste der Marken wächst weiter, da das Unternehmen einige unabhängige Uhrenmarken wie die dänische Uhrenmarke Skagen und die Schweizer Marke Zodiac aufgekauft hat.

Die meisten Uhren der Marke verwenden japanische Quarzwerke. Vor kurzem unternahm die Marke jedoch auch Vorstöße in den Schweizer Uhrenmarkt. Mit der Einführung von Fossil Swiss versuchte Fossil mit einer Linie von hochwertigen Swiss Made Uhren, mit Quarz- und Mechanikwerken eine neue Zielgruppe zu erschließen. Die Aufnahme von Emporio Armani und Tory Burch in ihre Untermarken stärkt ihre Position auf dem Schweizer Markt zusätzlich.

Darüber hinaus entwirft, produziert und vertreibt die Marke auch andere Produkte wie Accessoires, Leder und Schmuck. Trotzdem bleibt die Produktion von Uhren nach wie vor das Kerngeschäft der Fossil Group.

In diesem Beitrag schauen wir uns einmal an was eigentlich genau hinter der Uhren Marke Fossil steckt und beantworten die Frage, ob Fossil Uhren eine gute Qualität haben oder ob sie doch eher billige Modeuhren sind.

Wo werden Fossil-Uhren hergestellt?

Die ersten Fossil-Uhren wurden in Hongkong hergestellt. Seitdem die Marke jedoch zu einem Milliarden-Dollar-Unternehmen herangewachsen ist, verfügt sie heute über eigene Produktionsfirmen auf der ganzen Welt. Dies ermöglicht es der Marke, verschiedene Marken und verschiedene Marktsegmente zur selben Zeit zu beliefern.

Der Fossil-Konzern hat eine breite Palette von Unterunternehmen, die alle ihre eigenen Produktlinien haben. Deshalb entwirft, produziert und vertreibt Fossil sowohl mechanische Uhren als auch Quarzuhren.

Die hochwertigen Uhren mit mechanischen Uhrwerken werden in der Regel in der Schweiz, Deutschland, Großbritannien und Japan hergestellt. Diese hochwertigen Fossil Uhren sind in der Regel teurer und liegen bei den günstigsten Modellen bei 700 Euro und können bis zu mehr als 25.000 Euro erreichen.

Im Vergleich zu anderen Uhrenmarken ist Fossil relativ erschwinglich, wenn man bedenkt, dass viele hochwertige Quarzuhren im Preisbereich von $250 bis $750 auch in den genannten Ländern und möglicherweise in China hergestellt werden. Die meisten Quarzuhren, deren Preis unter $250 liegt, werden in Asien, hauptsächlich in China, hergestellt.

Wie ist der Ruf von Fossil-Uhren

beste fossil herrenuhren

Ein Blick auf das Sortiment von Fossil gibt schon einen ziemlich guten Anhaltspunkt über den Ruf des Unternehmens. Es handelt sich um Modeuhren, die für ihr Design und ihr gutes Preisleistungsverhältnis bekannt sind. Sie sollten jedoch nicht mit Luxusuhren verglichen werden. Wenn man also die richtige Erwartungshaltung hat und Fossil Uhren mit anderen Marken in der gleichen Preisklasse vergleicht, bieten sie eine wirklich solide Qualität für ihr Geld.

Sie haben zwar in der Regel preiswerte chinesische Quarzwerke verbaut, aber das trifft auf die meisten Modeuhrenmarken wie MVMT oder Guess Uhren ebenfalls zu.

Davon abgesehen sticht Fossil durch seine modernen Stile und Trends sowie durch seine Top-Designer hervor. Zu den Marken, die zum Portfolio der Fossil Group gehören, gehören Burberry, Emporio Armani, Michael Kors, DKNY, Marc by Marc Jacobs und Karl Lagerfeld.

Viele ernsthafte Uhrenliebhaber lehnen Fossil-Uhren allerdings ab und bevorzugen Citizen, Seiko oder Timex Uhren, die für einen ähnlichen Preis zu haben sind. Im Gegensatz zu Fossil haben diese Marken eine lange Geschichte und sind traditionelle Uhrenhersteller wo hingegen Fossil eher eine Mode-Marke ist.

Qualitative Verarbeitung

Viele Kunden bezeugen, dass ihre Fossil-Uhren jahrelang halten und auch lange über die zweijährige Garantie hinaus noch funktionieren. In mehr als zwei Jahrzehnten in der Uhrenindustrie hat Fossil sich den Ruf erworben Uhren mit zuverlässiger und tadelloser Qualität zu entwerfen und herzustellen.

Die Mehrzahl der Uhren von Fossil wird aus Edelstahl hergestellt, der sehr robust und leicht zu reparieren ist. Im Gegensatz zu anderen Materialien lassen sich Kratzer außerdem leicht wegschleifen. Die Armbänder bestehen meisten aus hochwertigem Echtleder, Metall oder Silikon.

Trendiges und modisches Design

Auch das Design von Fossil Uhren kann überzeugen. Die Marke hat eine moderne und frische Herangehensweise an die Uhrmacherei ohne dabei die Qualität aus den Augen zu verlieren.

Bei Fossil hat man die Wahl aus einer breiten Palette von Kollektionen. Von modern bis klassisch, sportlich oder anspruchsvoll, bei Fossil ist für jeden Geschmack etwas dabei. Auch bei den Uhrwerken hat man die Wahl aus präzisen Quarzwerken und hochwertigen Automatikwerken.

Bekannte Designer und Marken

Da Fossil mit bekannten Modemarken zusammenarbeitet, sollte es nicht überraschen, dass einige große Namen aus Mode und Design ihre Fähigkeiten auch für das Design von Fossil-Uhren zur Verfügung gestellt haben.

Einer von ihnen ist Frank Gehry, ein legendärer Architekt, der an der Entwicklung einer Uhr für Fossil beteiligt war. Obwohl sie nicht mehr hergestellt wird, kann man gelegentlich immer noch eine bei eBay finden.

Ein anderer bekannter Designer ist Philippe Starck. Ein weltbekannter Designer, der eine Uhren-Serie entworfen hat, die seinen unverwechselbaren Stil widerspiegelt.

Massenproduktion

In Anbetracht der großen Anzahl von Uhren, die von Fossil produziert und vertrieben werden, gibt es einige, die der Qualitätskontrolle von verschiedenen Produktionsstätten und anderen Modeeinzelhändlern entgehen.

Es gibt einige Rückmeldungen von einigen Kunden in verschiedenen Foren, die Berichten, dass sie fehlerhafte Uhren erhalten haben. Da Fossil aber einen ausgezeichneten Kundenservice bietet, muss man sich über dieses Problem nicht allzu viel Gedanken machen.

Wie ist die Qualität von Fossil Uhren?

Fossil ist dafür bekannt, das ihre Uhren, eine für den Preis sehr gute Qualität besitzen. Obwohl es sich um Modeuhren handelt verwenden die Uhren von Fossil hochwertige Materialien und sind tadellos verarbeitet.

Vor der Einführung der Marke im Jahr 1984 gab es in der Uhrenindustrie ein Loch. Die Verbraucher hatten nur zwei Wahlmöglichkeiten: billige, aber unattraktive Uhren und atemberaubende, aber teure Uhren. Wer also nicht bereit war eine große Summe für seine Uhr auszugeben musste sich mit einem billigen und unzuverlässigem Modell begnügen.

Als Fossil auf den Markt kam, führte sie qualitativ hochwertige, modische und dennoch erschwingliche Uhren ein. Es ist keine Überraschung, dass Fossil-Uhren sofort ein Hit wurden. Zu ihrer Popularität tragen auch seine charakteristischen Blechdosen bei.

Aufgrund dieser großartigen Verpackungsstrategie sind Fossil-Uhren beliebte Geschenke für Familie und Freunde.

Fossil Marken Review » Haben Fossil Uhren eine gute Qualität? 1
Fossil Blechboxen (Quelle: Amazon)

Fossil-Garantiepolitik

Für alle Fossil-Uhren gewährt die Marke eine Garantie von zwei Jahren ab dem Kaufdatum. Sie deckt Material- und Herstellungsfehler ab.

Die Garantie erstreckt sich also nur auf das Uhrwerk, die Zeiger und das Zifferblatt der Uhr. Diese Komponenten werden bei Bedarf repariert oder die Uhr wird kostenlos ersetzt, wenn sie sich bei normalem Gebrauch als fehlerhaft herausstellt oder es Probleme mit der Verarbeitung gibt.

Andererseits deckt sie keine Material- und Verarbeitungsfehler der Batterie, des Glases, des Gehäuses, des Bandes oder des Armbandes ab. Die Garantie ist ebenfalls ungültig, wenn die Uhr durch einen Unfall, Fahrlässigkeit, unbefugte Reparaturen oder andere Faktoren, die nicht auf Material- oder Verarbeitungsfehler zurückzuführen sind, beschädigt wurde.

Muss eine Uhr ersetzt werden garantiert Fossil auch nicht, dass man das exakt selbe Modell noch einmal bekommt. Sollte das Modell aktuell nicht verfügbar sein, stellt Fossil einem stattdessen ein ähnliches Modell, das den gleichen Wert besitzt, zur Verfügung. Auch für die Ersatzuhr gelten dann aber wieder die 2 Jahre Garantie, die mit dem Erhalt der neuen Uhr beginnen.

Wo man Fossil-Uhren kaufen kann

Fossil Uhren sind weltweit erhältlich. Fossil verfügen über 59 Büros rund um den Globus und ist in rund 150 Ländern tätig.

Wenn man seine Uhr persönlich kaufen möchten, kann man eines der über 500 firmeneigenen Geschäfte weltweit besuchen.

Alternativ kann man Fossil Uhren auch online über die Fossil-Website einkaufen.

Bei Amazon gibt es ebenfalls eine riesige Auswahl an Fossil-Uhren.

Fossil Smartwatches

beste fossil herrenuhren
Fossil Hybrid Smartwatch

Neben traditionellen Quarz und Automatikuhren stellt Fossil neuerdings auch moderne Smartwatches her. Auch auf diesem vergleichsweise Neuen Markt konnte Fossil sich schnell beachtliche Marktanteile sichern und gilt heute als einer der führenden Hersteller von smarten Uhren.

Seit Fossil 2015 den Smartwatch Markt betreten hat, hat das Unternehmen schon mehr als 150 Smartwatches, Hybrid Smartwatches und Fitnesstracker für ihre Untermarken auf den Markt gebracht.

Mit ihren Smartwatches hat Fossil es geschafft eine Marktlücke zu schließen. Während Smartwatches anfangs noch als klobige Gadgets für Technik-Fans galten, hat Fossil es mit ihren modischen Smartwatches und Hybrid Smartwatches geschafft die beiden Welten der Modeuhren und der Smartwatches zusammenzuführen.

Fossil Generation 5 Smartwatches

Zuletzt brachte Fossil mit ihrer 5 Generation eine Reihe von Smartwatches heraus, die modernste Technik mit dem modischen Design klassischer Uhren verbindet und damit Technik- und Uhren-Fans gleichermaßen Begeistern kann.

Mehr zu den neuen Fossil Gen. 5 Smartwatches erfährst du in diesem Video:

Was hat es mit dem Namen auf sich?

So jetzt wisst ihr schon mal eine Menge über die Uhren von Fossil, ich habe aber noch gar nicht erwähnt was es eigentlich mit dem ungewöhnlichen Namen auf sich hat. Manch einer wird sich fragen ob Fossil-Uhren etwa aus Fossilien zusammengesetzt sind. Aber hier muss ich euch leider enttäuschen.

Der Name hat leider keine tiefere Bedeutung, sondern entstand ganz einfach aus dem Spitznamen, den die beiden Gründer (die Brüder Tom und Kosta) ihrem Vater gaben. 

Die beiden Brüder gaben ihrem Vater also den Spitznamen Fossil und benannten ihr Unternehmen ganz einfach nach dem Spitznamen ihres Vaters.

Der Name Fossil hat also nicht mit Fossilien oder Archäologie zu tun, sondern entstand einfach aus einem witzigen Spitznamen.

Die Geschichte von Fossil-Uhren

Die 1980er Jahre

1984 gründete Tom Kartosis, damals ein texanischer Fahrkartenvermittler, Fossil als Overseas Products International.

Es war die Zeit, in der sich Modeuhren zu einem wichtigen Kaufhaus-Accessoire entwickelten. Toms älterer Bruder, Kosta Kartosis, erzählte seinem Bruder von den potenziell großen Gewinnen, die durch den Import von Einzelhandelswaren in den Fernen Osten erzielt werden können. 

Sie zielten insbesondere auf Modeuhren zu moderaten Preisen ab. Da Tom bereits genug von seinem Geschäft hatte, zog er seine Ersparnisse ab und flog nach Hongkong. Er kam mit rund 1.500 Uhren zurück, von denen die meisten einen Retro-Look hatten, und verkaufte sie in den USA.

Im folgenden Jahr (1985) führte das Unternehmen seine ersten Uhren mit der Marke Fossil ein. Zu dieser Zeit begannen die Modeuhren gerade erst, den Markt zu erobern, und Swatch übernahm die Führung. Als Fossil sich dem Trend anschloss, schafften Modeuhren den Durchbruch. 

1989 führte Fossil seine ikonische Blechverpackung ein, die mit Grafiken gestaltet war, die an die 50er-Jahre-Ära der USA angelehnt waren. Diese Verpackungsstrategie fand breite Unterstützung auf dem Verbrauchermarkt, sodass seither alle Fossil-Uhren in Blechschachteln verpackt sind.       

Die 1990er Jahre

1990 führte Fossil neben der Uhren-Linie Relic auch die ersten Lederwaren in ihr Sortiment ein. Im selben Jahr nahm Fossil an der ersten Basel World Uhren- und Schmuckmesse in der Schweiz teil.

Bis 1992 expandiert Fossil in neue Märkte, indem es sein Know-how im Bereich Accessoires nutzt und eine Reihe von Kleinlederwaren und Gürteln für Frauen auf den Markt bringt.

Mit der Gründung der Fossil Europe GmbH in Deutschland begann die Marke auch geografisch zu expandieren. Die Fossil Europe GmbH kümmert sich um den Vertrieb und das Marketing von Fossil-Produkten in ganz Europa.

Im Jahr 1993 ging Fossil als FOSL an die Nasdaq-Börse.

Zusätzlich brachte die Marke ihre Herren-Kleinlederwaren-Linie auf den Markt, darunter Schlüsselanhänger, Terminplaner und Brieftaschen.

1995 eröffnete Fossil seinen ersten Outlet-Store, gefolgt von den ersten Accessoire-Geschäften in Chicago und Dallas im Jahr 1996.

Im selben Jahr, 1996, betrat Fossil mit ihrer Website Fossil.com auch die digitale Welt und wurde zu einem der Pioniere im E-Commerce für Uhren und Accessoires.

Das Unternehmen begann 1997 mit der Produktion und dem weltweiten Vertrieb von Uhren für andere Markennamen mit Emporio Armani als erstem Markenlizenznehmer. Diesel und DKNY zogen dann nach und unterzeichneten 1999 ihre jeweiligen Lizenzverträge mit Fossil.

Die 2000er Jahre

Im Jahr 2000 brachte Fossil in ihren Geschäften und auf seiner Website fossil.com eine umfangreiche Kollektion von Kleidung und Jeansstoffen heraus. Die Marke eröffnete außerdem neue Geschäfte in Großbritannien, Deutschland und Singapur.  Im selben Jahr führte Fossil auch in Deutschland Schmuck in sein Sortiment ein.

Im Jahr 2001 erwarb Fossil die Schweizer Marke Zodiac Watches von Genender International für 4,7 Millionen Dollar.

Im selben Jahr schloss Fossil auch Lizenzvereinbarungen mit Burberry und dem weltberühmten Designer Philippe Starck ab.

Darüber hinaus entwickelte Fossil auch eine Farbwechseltechnologie für Uhrenzifferblätter namens Kaleido, die jetzt unter der Big Tic-Linie der Marke vertrieben wird.

Bis 2002 festigte Fossil seinen Vertrieb in Nordamerika wo sie in Dallas ein 152.400 Quadratmeter großes Vertriebszentrum besitzen. Fossil schloss außerdem eine Vereinbarung mit Emporio Armani ab, eine Schmucklinie exklusiv zu entwerfen, herzustellen, zu vermarkten und zu vertreiben.

Im Jahr 2004 folgten Partnerschaften mit Michael Kors und Marc Jacobs für Damen- und Herrenuhren. Im selben Jahr erwarb die Marke Michele-Uhren und schloss ein weltweites Lizenzabkommen mit Adidas ab.

Im Jahr darauf (2005) schloss Fossil ein neues weltweites Lizenzabkommen mit Diesel für Schmuck ab.

Im Jahr 2007 startet Fossil seine erste E-Commerce-Website außerhalb der USA – in Deutschland.

Im Jahr darauf, 2008, führt die Marke E-Commerce-Websites in Australien, Singapur und Großbritannien ein.

Im Jahr 2008 kündigte die Marke eine Lizenzvereinbarung mit DKNY Schmuck für ausgewählte internationale Märkte an.

Fossil erhielt auch eine weltweite Uhren-Lizenz für die Marke A/X.

Fossil feierte 2009 sein 25-jähriges Jubiläum mit der Neuauflage seiner bekanntesten Uhren.

Die 2010er Jahre

Im Jahr 2010 eröffnete die Marke ihr erstes Bekleidungsgeschäft außerhalb der USA – in Deutschland und Großbritannien.

Im Jahr 2011 kündigte Fossil sein Lizenzabkommen mit Michael Kors Schmuck an und unterzeichnete ein globales Lizenzabkommen mit Karl Lagerfeld.

Bis 2012 erwarb Fossil Skagen Designs, Ltd. zusammen mit seinen Partnerunternehmen für einen Gesamtwert von fast 237 Millionen Dollar.

Im darauffolgenden Jahr, 2013, führte Fossil eine neue, in der Schweiz hergestellte Uhren-Linie ein, die “Fossil Swiss”. Sie besteht aus hochwertigen Uhren, die für deutlich höhere Preise verkauft werden als die üblichen Modeuhren.

Im November 2015 setzte Fossil seine Einkäufe fort und kaufte diesmal die Misfit für 260 Millionen Dollar. Das Unternehmen hat die Absicht, die von Misfit verwendete Technologie in traditionell aussehende Uhren zu integrieren.

Dies mündete schließlich in den ersten Fossil Smartwatches die noch im selben Jahr auf den Markt kamen.

Wer schreibt hier?

Affiliate-Hinweis

Als Amazon-Patner bekomme ich eine kleine Provision solltest du über einen meiner Links kaufen, ohne das für dich ein Aufpreis entsteht.

Carl Geisler

Carl Geisler

Schon als Kind habe ich mich für Uhren interessiert. Hier auf Ideal Watches teile ich diese Leidenschaft und teste regelmäßig die neusten Uhren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit