Haben Maurice Lacroix Uhren eine gute Qualität?

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit

Wenn du eine Uhr im Einzelhandel kaufst, bezahlst du mehr als die Uhr selbst, nicht einmal für das Edelmetall oder das Zifferblatt, sondern für die Marke, das Marketing und den ganzen Hype, der dich zu diesem Kauf veranlasst hat. Glücklicherweise ist es eine ideale Zeit für Uhrenliebhaber, da die Industrie dem sich allmählich entwickelnden Wechsel vom Luxus zu mehr sofort verfügbaren Alternativen in einer unglaublich größeren Preisspanne mehr Aufmerksamkeit schenkt.

Haben Maurice Lacroix Uhren eine gute Qualität? 1

Im Gegenzug heizt es die Konkurrenz an und segnet uns mit einigen wirklich aufregenden Innovationen von Marken wie Maurice Lacroix, die Luxusuhren zu erschwinglichen Preisen verfügbar machen.

Maurice Lacroix wurde 1975 gegründet, und die Marke hat sich in sehr kurzer Zeit mit einem einzigartigen Markenzeichen, der traditionellen Präzision und außergewöhnlichen Handwerkskunst gepaart mit kreativen Designs durchgesetzt. Heute werden die Uhren des Unternehmens in über 60 Ländern und mehr als 4000 Verkaufsstellen auf der ganzen Welt vermarktet.

Haben Maurice Lacroix Uhren eine gute Qualität? 2

Wie ist der Ruf von Maurice Lacroix Uhren?

Maurice Lacroix genießt den Ruf einer erschwinglichen Luxusuhrenmanufaktur. Angesichts der Tatsache, dass sie die Firma mit einer Uhrenmontagefabrik als Zulieferer für verschiedene andere Marken gestartet hat, sind sie als einer der Experten in der Uhrenmontage bekannt.

Die Marke wollte in der Hierarchie der Schweizer Luxusmarken aufsteigen, aber sie ist immer noch für ihren ursprünglichen Zweck anerkannt, d.h. die Luxusuhren für die Masse erschwinglich zu machen, daher wird es nicht gerechtfertigt sein, sie direkt mit Marken wie Breitling, Omega oder Rolex zu vergleichen.

Am Anfang hat die Marke mit Marken wie Raymond Weil geflirtet, indem sie viel verlangte und zu wenig anbot, aber indem sie ihre eigenen Uhrengehäuse selbst herstellte, konnten sie später neue Innovationen und hochwertige Uhrwerke anbieten. Dies führte dazu, dass die Marke eine Parallele zu Marken wie IWC zog – mit großem Potenzial, aber immer noch ungleichmäßig.

Da Maurice Lacroix erst seit 40 Jahren in der Branche tätig ist, was noch relativ jung ist, müssen sie noch eine größere Anhängerschaft kultivieren. Die Hauptfrage hier ist, wenn diese Uhren zu konkurrenzfähigen Preisen und mit modernem Design angeboten werden, warum ist die Marke dann noch vergleichsweise unbekannt?

Nun, die Marke bekommt nicht viel Aufmerksamkeit von ernsthaften Uhrensammlern, weil ihre Glaubwürdigkeit vielleicht vom Ruf der „billigen Quarzuhrenhersteller“ überschattet wird.  Trotzdem ist eine der Eigenschaften, auf die Maurice Lacroix am meisten stolz ist, die Anziehungskraft auf eine jüngere Bevölkerung und die Art und Weise, wie die Marke alte und neue Designs zusammenbringt.

Markenwert, Handwerkskunst und klassische Proportionen werden mit modernen Technologien und Ästhetik gepaart, zwei Eigenschaften, die bei den Jüngeren am begehrtesten sind. Obwohl Maurice Lacroix früher in Bezug auf das Design konservativ war, aber mit der Einführung von Aikon Quarz im Jahr 2016 und automatischen Uhrwerken im Jahr 2018, sah die Marke eine Verschiebung von einem reiferen zu einem jüngeren Alterssegment.

Angesichts ihrer Preisspanne von 1.000 bis 3.000 Schweizer Franken sind die Kollektionen für eine Schweizer Uhr recht erschwinglich. Es scheint, dass Maurice Lacroix allmählich den Status zurückgewinnt, den sie in den früheren Jahren hatten, nämlich den einer Schweizer Marke, die eine breite Anziehungskraft und einen unvergleichlichen Wert bot.

Haben Maurice Lacroix Uhren eine gute Qualität? 3

Haben Maurice Lacroix Uhren eine gute Qualität?

Wie bei den meisten Uhrenmarken gibt es gemischte Kritiken über die Qualität und Leistung der Uhren von Maurice Lacroix. Es ist nicht zu leugnen, dass die Uhren von Maurice Lacroix vom Design der Audemars Piguet Royal Oak inspiriert sind.

Schauen wir uns hier ein paar Vergleiche an, um die Position der Marke zu verstehen. Wenn wir einen direkten Vergleich zwischen Maurice Lacroix und Oris Uhren anstellen, konkurriert Maurice Lacroix zwar bei der Ästhetik, aber viele Sammler entscheiden sich für Oris, wenn es um das Wiederverkaufspotential geht.

Im Vergleich zu Hamilton oder Tissot bevorzugen einige Maurice Lacroix wegen der besseren Qualität der Uhrwerke und des Designs, andere Liebhaber argumentieren dagegen, dass sie für den Preis Hamilton bevorzugen. Obwohl dieses Argument etwas an Kraft verliert, wenn man zu höherwertigen Kollektionen (wie der Masterpiece Collection) schaut.

Die Marke konkurriert auch in einigen Aspekten direkt mit Frederique Constant. Zum Beispiel hat Maurice Lacroix im Vergleich zuFrederique Constant komplexere Uhrwerke.  Auf der anderen Seite hat die Frederique Constant ihre eigenen einzigartigen Eigenschaften und Leistungen, aber sie verwenden Sellita Uhrwerke, die als ein Klon von ETA Uhrwerken angesehen werden, das nur eine Handvoll Maurice Lacroix Uhren verwenden.

Maurice Lacroix sieht im Vergleich zu diesen beiden Uhrenmarken mit seinen einzigartigen Designs besser aus. Die Marke scheint einen immensen Aufwand betrieben zu haben, um verschiedene Looks zu kreieren, die vom traditionellen Stil abweichen.

Eines ist sicher, obwohl Maurice Lacroix nur 40 Jahre Erfahrung als Schweizer Uhrmacher hat, bieten ihre Uhren eine Menge Praktikabilität und Innovation. Maurice Lacroix ist an sich schon eine feine Uhrenmarke, aber der Ansatz der Marke ist es, Tragbarkeit und Komfort an die erste Stelle zu setzen und Glaubwürdigkeit an die zweite.

Für die Verbraucher, die am meisten Wert auf Komfort legen, sollte diese Eigenschaft ausreichen, da sich die Uhren luxuriös anfühlen, eine außergewöhnliche Verarbeitung und einen guten Preis haben. Für die eher detailorientierte Kundschaft und ernsthafte Sammler von Luxusuhren wird Maurice Lacroix ihre Erwartungen nicht ganz erfüllen.

Wenn du also auf der Suche nach einer zuverlässigen Alltagsuhr bist, ist Maurice Lacroix eine gute Wahl. Aber wenn du auf der Suche nach wahrem Luxus bist und genau weißt, wie eine Marke das Beste aus den Basisuhrwerken herausholt, dann sind diese Uhren vielleicht nicht ganz deckungsgleich mit deinen Erwartungen.

Die Geschichte von Maurice Lacroix

Maurice Lacroix ist ein Schweizer Luxus-Uhrmacher mit Sitz in Zürich. Das Unternehmen ist eine Tochtergesellschaft von Desco von Schulthess, die seit ihrer Gründung 1889 im Seidenhandel tätig war und 1975 mit der Herstellung von Uhren unter dem Markennamen Maurice Lacroix begann. Zu dieser Zeit stellte die Firma nicht nur ihre eigenen Uhren her, sondern fertigte auch Uhrenkomponenten für andere Anbieter.

1980 wurde der Erfolg der Marke so groß, dass es keine andere Möglichkeit gab, als die Produktion von Uhrenkomponenten für andere Hersteller einzustellen, da die Nachfrage nach den eigenen Produkten sehr groß war. 

Aufgrund des neu entdeckten Erfolges begann Maurice Lacroix im Jahr 1990 mit der Expansion und trat bald dem exklusiven Club der luxuriösen und dennoch erschwinglichen Uhrmacher bei. In dieser Zeit erhob die Firma ihre Position als eine der hochrangigsten Schweizer Uhrenmanufakturen nach der Lancierung ihrer High-End-Kollektion Les Mécaniques.

Im Jahr 2006 hatte Maurice Lacroix seine erste Marke eines automatischen Uhrwerks namens ML 106 erfolgreich auf den Markt gebracht. Seitdem stellt Maurice Lacroix Uhren von hoher Präzision mit einem modernen Design her.

Es überrascht nicht, dass die Marke auf dem Markt der Influencer richtig in Kooperationen investiert. Vor kurzem hat die Marke zum Beispiel mit dem Schauspieler Ray Stevenson, dem Taucher Orlando Duque, dem britischen Golfer Justin Rose zusammengearbeitet und wurde auch offizieller Uhrenpartner der Red Bull Cliff Diving World Series und des FC Barcelona.

In den 1990er Jahren produzierte die Firma sogar eine Sonderedition für ihren damaligen Markenbotschafter, den Tennisstar Roger Federer. Seitdem hat Maurice Lacroix mehrere Serien von schönen, aber ziemlich unbekannten Uhren herausgebracht. Sie schafften es sogar, ein hauseigenes Uhrwerk zu produzieren, das ein lebendiges, bezauberndes skelettiertes Kaliber enthielt. Ungeachtet dieses unaufdringlichen Erfolgs hat es Maurice Lacroix geschafft, sich mit der Einführung mehrerer Serien wie dem Chronographen von Ponto, der sich an eine Nische von Tauchern und Sportbegeisterten wendet, über Wasser zu halten.

Maurice Lacroix Uhrenkollektionen

Maurice Lacroix genießt seit über 40 Jahren seinen einzigartigen Platz auf dem internationalen Uhrenmarkt aufgrund ihres zeitgenössischen Stils und ihrer hochmodernen Technologie im mittleren Preissegment.

Maurice Lacroix hat drei Produktsäulen. Die Uhrenkollektion Masterpiece zeigt ihr uhrmacherisches Know-how, ihre Technologie und Innovation und ist eine Möglichkeit, ihre Identität als Uhrmacher auszudrücken. Aikon hingegen wurde sowohl in einer erfolgreichen Automatikuhr als auch in der Quarzversion lanciert, die wie eine Visitenkarte der Marke aussieht.  Die Firma nennt Aikon den Erben der Calypso-Kollektion, die in den 1990er Jahren ein Bestseller war.

Schließlich ist die neue Eliros Kollektion eine Quarz-Einstiegskollektion, die sich an ein jüngeres Klientel richtet. 

Gegenwärtig hat die Marke sechs Kollektionen unter ihrem Dach:

  • Eliros
  • Fiaba
  • Les Classiques
  • Meisterwerk
  • Pontos
  • Aikon

Eliros

Die Eliros-Kollektion wurde 1996 zum ersten Mal vorgestellt. Obwohl diese Kollektion minimalistisch gestaltet ist, ist sie sehr raffiniert und fesselt die Essenz der modernen klassischen Erscheinung. Die Eliros Dates ist besonders begehrt wegen ihrer Erschwinglichkeit und den austauschbaren Armbändern. Außerdem strahlt der Eliros Chronograph Schlichtheit, Eleganz und Qualität aus und verzichtet auf knallige Details.

Fiaba

Im Jahr 1995 brachte Maurice Lacroix die Kollektion Fiaba auf den Markt, die sich durch ein bezauberndes Design auszeichnet, das ausschließlich für Frauen hergestellt wird. Fiaba ist ein italienisches Wort für „Fairy Tale“ (Märchen) und sollte Frauen durch seine feminine Ästhetik, gepaart mit einem zarten Look und einer hochmodernen Technologie als Erkennungszeichen beeindrucken. Ein längliches Zifferblatt mit leichter Wölbung wurde speziell für einen angenehmen Tragekomfort entworfen, aber der wahre „Wow-Faktor“ ist das mit Diamanten besetzte Zifferblatt der Uhr – natürlich eine Augenweide für die Damen!

Les Classique

Uhren wie die Lacroix Les Classique sind der Grund, warum die Leute so gerne Luxusuhren sammeln. Die Uhr hat eine bescheidene, aber auffällige Mondphasenblende und einen auffälligen Kalendertagszeiger. Es ist interessant zu sehen, wie viel Liebe zum Detail in dieses raffinierte Design geflossen ist, dass sogar die Schrift des gedruckten Kalendertags erscheint, als wäre sie aus unzähligen Optionen handverlesen worden. Was die Mechanik betrifft, so gibt es ein Automatikwerk Kaliber ML37 basierend auf dem ETA 2824-2, das mit 28.800 VpH oder 4Hz schlägt.

Masterpiece

Die Masterpiece-Kollektion steht für die Philosophie von Maurice Lacroix der zeitlosen, traditionellen Uhrmacherkunst. Das Unternehmen beschreibt diese Kollektion als die wahre Synthese des Know-hows von Maurice Lacroix, und das zu Recht, denn es handelt sich wahrscheinlich um eine der erschwinglichsten Kollektionen, im Luxus Bereich, die für ihren Preis eine überragende Qualität bietet. Es ist mehr als nur eine erschwingliche Uhr, denn es ist viel Kreativität in das Design geflossen, wie man an den Features erkennen kann.

Zum Beispiel hat die neueste Masterpiece Gravity einen PVD-beschichteten Stahl, der mit seinen kräftigen Farben optisch beeindruckend ist; aber das Highlight dieses Zeitmessers ist das Kaliber ML230. Für einen Preis von fast 1100 Euro ist die Uhr zwar kein Schnäppchen, aber definitiv ein Leckerbissen für Sammler von Luxusuhren.

Pontos

Die Pantos-Kollektion ist derzeit in der Kategorie Luxus-Taucheruhren bekannt für ihre technischen Details, ihr gutes Aussehen und einen maßgeschneiderten Blazer aus wasserdichtem Schoeller-Softshell. Die Uhr hat moderne 41mm Abmessungen und sperrige Gehäuse, um sie wasserdicht zu machen.

Man kann diese Uhr mit ihrem 43-Millimeter-Gehäuse, das eine perfekte Sportuhr-Dimension darstellt, als eine Balance aus Eleganz und Sport bezeichnen. Der innere Zeitmessungsring gibt den Anschein einer teuren Uhr, ohne am Handgelenk zu groß zu wirken.

Du wirst auch den Kronenschutz bemerken, der subtil und leuchtend Zeiger und Stundenmarkierungen in den Mittelring integriert hat, was bedeutet, dass die Pontos eine dezente Textur und Dimension im Zifferblatt aufweist, die man normalerweise in diesem Preissegment nicht sieht. Diese Uhr ist eine Mischung aus klassischen und modernen Merkmalen von Maurice Lacroix, die bei einem jüngeren Publikum sehr beliebt ist.

Aikon

Die Aikon-Kollektion wurde von Calypso-Uhren aus den 1990er Jahren inspiriert, die schließlich Anfang der 2000er Jahre aus der Produktion gingen. Die moderne Aikon Automatik ist definitiv definierter als die frühere Version und für einige mag sie wie ein Zeitmesser aussehen, der der hochwertigeren Royal Oak ähnelt, aber 20 Mal billiger ist! Die Aikon hat ein schärferes Erscheinungsbild mit einem Edelstahlarmband und wasserdichten Eigenschaften mit einem Automatikarmband und einem schwarz-blauen Zifferblatt. Es ist ein ziemliches Schnäppchen für jeden, der sich beeindruckend kleiden will.

Maurice Lacroix Garantiebestimmungen

Maurice Lacroix bietet eine 24-monatige internationale Garantie auf jeden Service, der in einem offiziellen Servicecenter in Anspruch genommen wird. Es gibt einen 4-stufigen Kundendienst, den die Marke exklusiv für ihre Kunden für Uhrenreparaturen und Qualitätskontrolle anbietet, weitere Details zu diesem Service findest du hier.

Maurice lacroix uhren qualität

Wo kann man Maurice Lacroix Uhren kaufen?

Die Uhren von Maurice Lacroix sind auf der Website der Firma mit einem Angebot für kostenlosen Versand erhältlich.

Du kannst ihre Uhren aber auch bei Amazon und eBay finden.

Wer schreibt hier?

Affiliate-Hinweis

Als Amazon-Patner bekomme ich eine kleine Provision solltest du über einen meiner Links kaufen, ohne das für dich ein Aufpreis entsteht.

Carl Geisler

Carl Geisler

Schon als Kind habe ich mich für Uhren interessiert. Hier auf Ideal Watches teile ich diese Leidenschaft und teste regelmäßig die neusten Uhren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit