Tissot Marken Review » Haben Tissot Uhren eine gute Qualität?

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit

Tissot, die Innovatoren aus Tradition, wie der Markenslogan sagt, ist eine Schweizer Uhrenmarke, die seit 1983 eine Tochtergesellschaft von The Swatch Group ist. Seit ihrer Gründung im Jahr 1853 hat Tissot inzwischen mehr als 150 Länder erreicht.

Tissot Marken Review » Haben Tissot Uhren eine gute Qualität? 1

In diesem Beitrag werfen wir einen genaueren Blick auf die traditionsreiche Uhrenmarke Tissot und die Qualität und den Ruf ihrer Uhren. Falls du schon mit der Marke Tissot vertraut bist und auf der Suche nach einer neuen Uhr bist, findest du hier meine Liste der besten Tissot Uhren.

Wo werden Tissot-Uhren hergestellt?

Tissot Marken Review » Haben Tissot Uhren eine gute Qualität? 2

Von den Anfängen bis heute hat Tissot seinen Hauptsitz in Le Locle in der Schweiz. Daher werden alle Tissot-Uhren vollständig in der Schweiz hergestellt. Das bedeutet, dass die Teile lokal beschafft werden, das verwendete Uhrwerk ebenfalls aus der Schweiz stammt und die Montage und Kontrolle ebenfalls in der Schweiz erfolgt.

Da alles aus dem gleichen Land stammt und im selben Land hergestellt wird, sind die Produktionskosten insgesamt günstiger, was es der Marke ermöglicht, ihre Uhren zu erschwinglichen Preisen anzubieten.

Wie man gefälschte Tissot Uhren erkennt

Obwohl es im Vergleich zu anderen Marken wie Rolex oder G-Shock nicht so häufig vorkommt, dass man einer Tissot-Replik-Uhr begegnet, gibt es immer noch einige Uhren, die behaupten, Tissot zu sein, aber ihre Teile stammen aus China oder werden irgendwo im asiatisch-pazifischen Raum hergestellt.

Zusätzlich zu der Aufschrift “Made in China” kann man eine Replik leicht erkennen, selbst wenn man nur eine in der Hand hält. 

Repliken fühlen sich sofort billig an und sind im Vergleich zu anderen echten Zeitmessern deutlich leichter. Wenn sie an einem Armband (und nicht an einem Armband) befestigt ist, würdest du bei jeder Bewegung ein winziges Klappergeräusch hören.

Handelt es sich um einen Chronographen, dann kannst du durch einen Blick auf die Hilfszifferblätter sofort feststellen, ob es sich um eine Fälschung handelt. Wenn sie sich nicht bewegen und nicht so funktionieren, wie sie sollten, dann ist das eine klare Anzeige.

Wie ist der Ruf von Tissot Uhren?

Tissot Marken Review » Haben Tissot Uhren eine gute Qualität? 3

Mit ihrer langen Geschichte und weil sie von Anfang an eine echte Schweizer Marke war, hat Tissot einen guten Ruf in der Uhrenindustrie erlangt und behalten können. 

Die jüngste Fusion mit der Swatch-Gruppe hat auch ihr Marketing vorangetrieben und weitere innovative Designs herausgebracht, die der Marke neues Leben eingehaucht haben.

Tissot ist eine alteingesessene Marke, die für die Herstellung hochwertiger Uhren bekannt ist.

Das Design und der Bau von Tissot-Uhren sind aussergewöhnlich und viele Uhrenliebhaber betrachten Tissot als eine “erschwingliche Luxus”-Marke.

Tissot hat auch das Design und die Funktionalitäten ihrer Zeitmesser erneuert, um dem aktuellen Trend entweder zu folgen oder ihm einen Schritt voraus zu sein. 

Einige ihrer Innovationen, wie die WoodWatch und die RockWatch, mögen manchen aufgrund ihrer aussergewöhnlichen Originalität abwegig erscheinen, aber es gibt immer noch diejenigen, die Innovationen wie diese ansprechender fanden.

Abgesehen davon kann Tissot in Bezug auf Qualität, Konstruktion und Design als eine High-End- oder Premium-Marke angesehen werden.

Tissot-Uhren werden oft mit anderen erschwinglichen Schweizer Marken wie Hamilton verglichen und werden oft Kopf an Kopf mit Movado verglichen. 

Wenn du beim Uhreneinkauf bist, solltest du Tissot auch mit Bulova vergleichen. Obwohl mit jedem der Markenvergleiche, ist es schwierig, die breite Produktpalette jeder Marke mit der einer anderen Marke zu vergleichen.

Es wäre genauer, bestimmte Uhren Kopf an Kopf zu vergleichen, wie z.B. die Hamilton Thin-o-Matic vs. Tissot Visodate, anstatt die beiden Marken als Ganzes zu vergleichen.

Die Uhren von Tissot sind in Anbetracht der hohen Qualität insgesamt preisgünstig.

Haben Tissot Uhren eine gute Qualität?

Mehr als hundertfünfzig Jahre und Tissot ist immer noch weltweit als Qualitätsuhrmacher bekannt. Seit der Gründung wuchs die Firma, expandierte und verbesserte sich. Kombiniere diese Geschichte mit 35 Jahren unter der Swatch Gruppe und die Marke gewinnt immer noch an Popularität.

Klassische Modelle wie die Tissot Visodate gibt es seit 1953 und sie ist nach wie vor ein Klassiker oder die Tissot Le Locle, die mit ihren 80-Stunden-Gangreserve und ihrem Powermatic 80 Uhrwerk, auf meine Liste der besten Automatikuhren geschafft hat.

Wenn du immer noch nicht überzeugt bist, sollten die Partnerschaft der Marke mit Prominenten und Spielern sowie das Sponsoring verschiedener Sportveranstaltungen gültige Indikatoren dafür sein, wie qualitativ und anerkannt die Uhren von Tissot sind.

Zu den berühmten Trägern von Tissot-Uhren gehören Angelina Jolie, Nelson Mandela, Grace Kelly und die Herzogin von Cambridge, Catherine.

Tissot Marken Review » Haben Tissot Uhren eine gute Qualität? 4

Garantiebestimmungen für Tissot-Uhren

Für alle Tissot-Uhren gilt eine zweijährige internationale Garantie ab dem Kaufdatum, vorausgesetzt, dass der Besitzer einen vollständig ausgefüllten Garantieschein vorweisen kann, der von einem offiziellen Tissot-Händler abgestempelt wurde.

Die internationale Garantie deckt die Material- und Herstellungsfehler ab. Diese werden nach Vorlage eines gültigen Garantiescheins, wie zuvor beschrieben, kostenlos repariert oder ersetzt.

Nicht unter die internationale Garantie fallen hingegen die Batterie der Uhr, die normale Abnutzung und alle Schäden an der Uhr, die auf Fahrlässigkeit oder Unfälle des Besitzers der Uhr zurückzuführen sind.

Falls du deine Uhr warten, regelmässig reinigen oder reparieren lassen möchtest, kannst du jederzeit jedes autorisierte Tissot Service Center aufsuchen.

Wenn du mehr erfahren möchtest, kannst du hier die Details der internationalen Garantie für Tissot Uhren lesen.

Wo kann man Tissot Uhren Kaufen?

Tissot-Uhren sind weltweit erhältlich – von den Vereinigten Staaten bis Kanada, Europa, Australien und Asien.

Auf der offiziellen Website von Tissot findest du einen Store Locator, der dir hilft, lokale Geschäfte oder Servicezentren in deiner Nähe zu finden.

Auf der Website findest du auch die neuen Modelle und Bestseller der Marke. Du kannst durch eine große Auswahl an Designs, Funktionen und Uhrwerken stöbern und deinen gewählten Zeitmesser online kaufen. Alterbativ gibt es natürlich auch eine riesige Auswahl von Tissot Uhren bei Amazon.

Die Geschichte von Tissot-Uhren

Bescheidene Anfänge

Das Vater-und-Sohn-Tandem Charles-Felicien Tissot und Charles-Emile Tissot gründete 1853 die Charles-Felicien Tissot & Sohn. Es begann als eine kleine Montagewerkstatt in Crêt-Vaillant, Le Locle, Schweiz.

Zu ihren ersten Handwerksberufen gehören goldene Taschenuhren, und Tissot-Uhren sind hauptsächlich für den Export bestimmt. Innerhalb ihres ersten Jahres hat die Firma ihre Artikel bereits in den Vereinigten Staaten erreicht und verkauft. Fünf Jahre später, 1858, hat Tissot Russland erreicht.

Die Expansion von Tissot nach Russland wurde möglich, als die dritte Generation der Familie Tissot, Charles Tissot, 1885 nach Moskau ging. Er sollte dort nur eine lokale Filiale leiten. Doch später beschloss er, sich mit einer Russin niederzulassen und dort seine eigene Familie zu gründen.

Infolge dieser persönlichen Verbindung und Beziehung zu den Einheimischen gehören die Russen zu den meisten Kunden von Tissot-Uhren. Die Uhrenmarke wurde in Russland so bekannt, dass sie sogar den Hof von Zar Alexander II. erreichte.

Schau dir dieses Video über die Geschichte von Tissot an:

Trends und Innovationen setzen

Charles Tissot ermöglichte 1907 den Bau einer firmeneigenen Fabrik in Chemin de Tourelles, Le Locle. Dort war man bestrebt, den Anforderungen der Kunden auf der ganzen Welt gerecht zu werden. Bis zum heutigen Tag befindet sich dort der Hauptsitz des Unternehmens.

Um 1910 begann die Firma mit der Herstellung von Armbanduhren für Frauen. Diese Stücke zeichneten sich vor allem dadurch aus, dass sie aus Gold und Platin gefertigt sind; einige sind sogar mit Diamanten besetzt. Als nächstes bot Tissot Armbanduhren für Männer an, lange bevor sie populär wurden.

Im Zuge der weiteren Entwicklung des Unternehmens wurde Tissot 1917 zu einer Manufaktur. Sie stellte ihre eigenen Uhrwerke her und produzierte so qualitativ hochwertige Uhren und bot sie in einer erschwinglichen Preisklasse an.

Obwohl die Uhrenstile ziemlich verbreitet sind, stach Tissot durch ihre technischen Innovationen hervor. So stellte die Marke 1930 die erste nicht-magnetische Armbanduhr her.

Breiter und grösser

Noch 1930 schloss sich Tissot mit Omega zusammen und bildete den ersten Schweizer Uhrmacherverband, auch bekannt als SSIH (Société Suisse pour l’Industrie Horlogère).

1933 wurde der Tissot-Plan lanciert. Es handelt sich um einen Aktionsplan zur Vermarktung der Tissot-Uhren, der von Paul Tissot ausgearbeitet wurde. Der Tissot-Plan sah im Allgemeinen vor, bestimmte Märkte anzusprechen und die Kataloge des Unternehmens kostenlos an die Einzelhändler zu verteilen.

100 Jahre und die Zukunft

1953 feierte Tissot sein 100-jähriges Bestehen in der Uhrenindustrie, und doch war sie noch nicht einmal annähernd geschlossen. Stattdessen wurde sie revolutioniert.

Unterstützt durch das Prinzip des Einheitskalibers wurde die Herstellung von Uhrwerken mit und ohne Komplikationen wie z.B. einem Kalender vereinfacht. So war Tissot in der Lage, sowohl manuelle als auch automatische Uhren herzustellen.

Wegen des Ruhmes der Marke haben viele hochrangige Beamte und Führungskräfte aus der ganzen Welt den Hauptsitz von Tissot besucht. Im Jahr 1960 hatten sie sogar das Privileg, das Prinzenpaar von Monaco zu empfangen.

Jahre später begann Tissot dann, die Teenager in ihren Zielmarkt einzubeziehen. Als solche bot die Marke Zeitmesser an, die farbenfroh, schick und einzigartig stilvoll sind.

Tissot und die Swatch-Group

Obwohl die Uhrenfirma seit Jahren überlebt hat, war sie zusammen mit anderen Uhrenmarken immer noch von der Quarz-Krise betroffen. Um einen Platz in der Uhrenindustrie zu behalten, empfahl Nicolas Hayek Tissot, sich der grossen und beliebten Uhrengruppe anzuschliessen und mit ihr zu fusionieren.

Erst 1998 beschloss Tissot schließlich, der SMH (die später als The Swatch Group bekannt wurde) beizutreten. Ein weiterer mutiger Schritt, den die Firma unternahm, war die Neuerfindung ihrer selbst, indem sie neue ikonische Uhren wie die RockWatch, die WoodWatch und die PearlWatch entwickelte.

Moderne Entwicklungen

Tissot entwickelte immer wieder neue Konzepte für seine Zeitmesser. Gegen Ende der 1990er Jahre lancierte Tissot die T-Collection, die neue Modelle mit fortschrittlicheren Funktionen bietet.

1999 führte Tissot die erste taktile Uhr ein – die T-Touch. Später entwickelte die Firma sie solarbetrieben, was eine weitere Weltneuheit ist, und nannte sie T-Touch Expert Solar.

Tissot engagierte ihren Namen auch aktiv in der Sportarena – als offizieller Zeitnehmer bei verschiedenen Sportveranstaltungen.

Dazu gehören unter anderem der Internationale Basketballverband (FIBA), die MotoGP, der Nationale Frauenbasketballverband, Fechtweltmeisterschaften, Eishockey und Radsport.

Bis heute arbeitet Tissot immer noch an innovativen Zeitmessern, die weltweit verkauft werden. Schätzungen zufolge werden jährlich etwa 4 Millionen Tissot-Uhren aus der ganzen Welt gekauft.

Fazit

Ob du ein Uhrensammler, ein Liebhaber oder einfach nur auf der Suche nach einem Geschenk für deinen Liebsten bist, mit einer Tissot-Uhr kannst du nichts falsch machen.

Im Laufe der Jahre hat die Marke ihre Glaubwürdigkeit in der Uhrenindustrie bewiesen. Ihre Partnerschaften und Sponsorings mit Prominenten, Sportlern und offiziellen Sportveranstaltungen zeugen ebenfalls davon, wie großartig ihre Produkte sind.

Wenn du dir immer noch Sorgen machst, dass es Tissot vielleicht nur um Haltbarkeit und Genauigkeit geht und du dich nicht um die Ästhetik kümmerst, dann mach dir keine Sorgen. Du wirst sicher auch ein Design finden, das perfekt zu deinem Stil passt.

Wer schreibt hier?

Affiliate-Hinweis

Als Amazon-Patner bekomme ich eine kleine Provision solltest du über einen meiner Links kaufen, ohne das für dich ein Aufpreis entsteht.

Carl Geisler

Carl Geisler

Schon als Kind habe ich mich für Uhren interessiert. Hier auf Ideal Watches teile ich diese Leidenschaft und teste regelmäßig die neusten Uhren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit