Die besten amerikanischen Uhrenmarken »Von Timex bis Bulova

Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit
Share on facebook
Share on pinterest
Share on twitter
Share on reddit

In der Uhrenindustrie ist es allgemein bekannt, dass Schweizer Uhrenmarken beliebter sind als amerikanische Marken. Dies war jedoch nicht immer der Fall. Vor dem Aufstieg der Schweizer Uhrenindustrie (und anderer europäischer Akteure) waren die USA bereits führend in der Uhrenindustrie. Insbesondere die Waltham Watch Company produzierte bereits Ende des 19. Jahrhunderts ihre Zeitmesser und deren Komponenten im eigenen Haus.

amerikanische uhrenmarken

Die US-Dominanz in der Uhrenindustrie hielt bis in die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts an. Die amerikanischen Uhrmacher führten immer wieder neue Innovationen für die Zeitmesser ein, bis die Uhrenfabriken gezwungen waren, ihren Schwerpunkt auf die Produktion von Artilleriegranaten und militärischer Ausrüstung zu verlagern, als die USA in den Zweiten Weltkrieg eintraten. Dies ist auch der Grund, warum die amerikanische Uhrenindustrie damals zusammenbrach.

Dieser Zusammenbruch der USA ebnete den Weg für Schweizer Uhrenmarken, um die Führung in der Uhrenherstellung zu übernehmen. Innovationen und Entwicklungen schossen in die Höhe, und sie konnten die in der Schweiz hergestellten Uhren frei exportieren.

Aber das war vor langer Zeit. Jetzt kehren die amerikanischen Uhrenmarken langsam zur Uhrmacherei zurück. Hier sind einige der wichtigsten amerikanischen Uhrenmarken, über die du Bescheid wissen solltest.

Timex

Eine der beliebtesten unter den amerikanischen Uhrenmarken ist Timex. Sie wurde 1854 gegründet und ist seitdem dafür bekannt, einfache und erschwingliche Zeitmesser herzustellen. Die Marke startete in Waterbury, Connecticut, hat aber ihren Hauptsitz aktuell in den Niederlanden. Eines der größten globalen Unternehmen ist jedoch in den USA ansässig.

Timex-Uhren gehören zu den ersten und beliebtesten Modellen, wenn es um Erschwinglichkeit und Haltbarkeit geht. Es gibt auch eine große Auswahl und die meisten von ihnen würden eine tolle Alltagsuhr abgeben.

Wenn du mehr über Timex Uhren erfahren willst, empfehle ich dir meine Timex Marken Review, in der ich ausführlich über die Marke und ihre Uhren spreche.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website. Oder schau die große Auswahl von Timex Uhren auf Amazon an.

Brew-Watch Co.

Wie der Markenname schon sagt, lässt sich Brew Watch Co. von Espressomaschinen und Kaffeepausen inspirieren. Diese Mikro-Marke wurde erst kürzlich (2015) von Jonathan Ferrer auf Kickstarter gegründet. 

Mit dem Erfolg ihrer Crowdfunding-Kampagne konnte Brew Watch Co. ihre erste Serie von Uhren bis 2017 auf den Markt bringen.

Doch was der Marke tatsächlich Popularität brachte, war die Retrograph-Kollektion. Diese Kollektion besteht aus einem rechteckigen Uhrenmodell, das mit dem Seiko-Meca-Quarzuhrwerk ausgestattet ist. Diese Kollektion wurde von ihrem Gründer persönlich in einem bescheidenen Studio in Brooklyn zusammengestellt.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Mercer Watch Co.

Die in New Jersey ansässige Mercer Watch Co. verdankt ihren Namen Hugh Mercer, einem Arzt und Brigadegeneral. Nachdem er von Schottland in die amerikanischen Kolonien emigrierte, verdiente sich Mercer einen Platz im inneren Kreis von George Washington und spielte eine wichtige Rolle im Revolutionskrieg. Mercers Tod in der Schlacht von Princeton (die wenige Kilometer vom Hauptquartier der Mercer Watch Co. entfernt stattfand) diente als Sammelpunkt für die Revolution.

Angesichts ihres revolutionären Namensvetters sollte es nicht überraschen, dass die Mercer Watch Co. auf dem Weg ist, die Uhrenindustrie zu revolutionieren. Diese Jungs entwerfen und produzieren maßgeschneiderte mechanische Uhren, die es mit einigen der besten Marken der Branche aufnehmen können. 

Sie verwenden die gleichen hochwertigen Teile und Materialien, aus denen namhafte Uhren hergestellt werden, aber im Gegensatz zu ihren Konkurrenten musst du nicht einen Monatslohn in einer Mercer-Uhr versenken.

Kurz gesagt, Mercer Watch Co. liefert erstklassige, in Amerika hergestellte Uhren zu erschwinglichen Preisen. Angesichts ihres klassischen, eleganten Stylings und ihrer hochwertigen Komponenten bieten sie ein überragendes Preisleistungsverhältnis.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Throne-Watches

Throne-Watches machen sich die alternative Subkultur zunutze, die die Gründer der Firma geprägt hat. In ihren Worten: „Wir waren schon immer ein bisschen anders, und unsere Uhren sind es auch“. Schaut euch ihre markanten Uhren an und ihr werdet zustimmen – anders zu sein passt zu ihnen.

Throne begann mit bescheidenen Anfängen an einem Küchentisch in einer Wohnung im East Village. Die Idee war, hochwertige Uhrenarmbänder herzustellen und sie mit Vintage-Uhren zu kombinieren, also lag ihr anfänglicher Schwerpunkt auf Bändern. Ihr Hobby wuchs schnell über ihr Apartment hinaus, als die Nachfrage explodierte, und sie schossen mit der Veröffentlichung ihrer Flagship 1.0 Uhr im Jahr 2014 in die Höhe.

Trotz ihrer weit verbreiteten Popularität und ihrer Erwähnung in Top-Publikationen von GQ bis zur New York Times, ist Throne immer noch eine Boutique-Uhrenfirma mit einem Auge für ethische Produktion, Qualitätskontrolle und exzellenten Kundenservice. Das Beste von allem ist, dass sie eine vielfältige Linie von Uhren für Männer und Frauen anbieten, wobei sich viele amerikanische Uhrenmarken ausschließlich auf Herrenuhren konzentrieren.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Bulova

Im Gegensatz zu den meisten anderen amerikanischen Uhrenmarken, die erst vor kurzem gegründet wurden, gehen die Wurzeln von Bulova bis ins Jahr 1875 zurück. Es ist in der Tat eine der ältesten Uhrenmarken, besonders in Amerika.

Im Laufe ihrer langen Geschichte wechselte die Firma jedoch immer wieder den Besitzer und sie ist nun im Besitz der Citizen Watch Co. aus Japan. Trotzdem hält die Marke weiterhin an amerikanischer Handwerkskunst und Innovation fest.

Wenn ihr mehr über Bulova wissen wollt, könnt ihr hier meine Bulova Marken Review lesen.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auch auf ihrer Website. Oder schau die große Auswahl von Bulova Uhren auf Amazon an.

Martenero

Anstatt die Klassiker zu kopieren, will Martenero die klassischen Zeitmesser auffrischen und auf ihnen aufbauen. Inspiriert von Traditionsmarken, die seit Jahrhunderten die Handgelenke von Uhrensammlern schmücken, liefert diese amerikanische Uhrenmarke eine neue Interpretation der Tradition mit einzigartigen Designs und Farbkombinationen, die deine Aufmerksamkeit verlangen.

Martenero startete Anfang 2014, obwohl dieses Datum nicht die zwei Jahre Forschung und Design berücksichtigt, die in ihren ersten Zeitmesser investiert wurden. Ihre Uhren sind in der Tradition und der Handwerkskunst der Uhrmacherei verwurzelt, wenn auch mit einer deutlich modernen Perspektive. Jede Martenero-Uhr wird so gefertigt, dass sie ein Leben lang getragen werden kann, bevor sie an die nächste Generation weitergegeben wird.

Originell und zeitgemäß, aber immer zeitlos, verkörpern die Uhren von Martenero wahrhaftig das Motto der Marke: „Tradition aufgefrischt“.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Vortic

Vortic gibt der amerikanischen Uhrmachertradition einen frischen Touch, indem es Vintage-Stücke mit einem in Amerika gefertigten Armband, Gehäuse und Uhrenglas restauriert. Inspiriert von den Millionen von in Amerika hergestellten Uhren, die früher auf amerikanischem Boden gefertigt und an die jüngeren Generationen weitergegeben wurden, beschlossen die Gründer, sich darauf zu konzentrieren, alten Stücken neues Leben einzuhauchen. Wenn du ein Erbstück hast oder eine wirklich einzigartige, in Amerika hergestellte Uhr kaufen möchtest, ist Vortic genau das Richtige für dich.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Detroit Watch Company

Die Detroit Watch Company, die für ihre Uhren im modernen Stil bekannt ist, wurde 2013 von einem Ehepaar (Amy, die Ehefrau, kam aus Detroit) gegründet. Angesichts ihres Markennamens ist es nicht überraschend, dass jede Kollektion der Marke einen besonderen Aspekt Detroits zeigt.

Die Zeitmesser der Detroit Watch Company werden in Detroit entworfen und von Hand in Detroit zusammengebaut. Darüber hinaus wird ihre Ganggenauigkeit auch einzeln im Haus getestet. Die Marke verwendet jedoch Schweizer und japanische mechanische Uhrwerke, die importiert werden.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Devon

Die besten amerikanischen Uhrenmarken »Von Timex bis Bulova 3

Zu Beginn ist es erwähnenswert, dass Devon eine Luxusuhrenmarke ist, die derzeit ihren Hauptsitz in Los Angeles, Kalifornien hat und von Scott Devon geführt wird. Er fungiert auch als Kreativdirektor, Designer und Konzeptkünstler der Marke. 

Die Marke Devon ist stolz darauf, ihre Uhren vollständig in den USA zu entwerfen, zu entwickeln und herzustellen.

Die Uhren von Devon zeichnen sich durch ihre besondere Time Belt Technologie aus. Dabei handelt es sich um ein System namens Tread 1, das ausschließlich für Devon patentiert wurde. Die sogenannten Time Belts sind kleine Laufbänder im Inneren der Uhr, die zum Anzeigen der Zeit genutzt werden.

Solch ein funktionelles und dennoch stilvolles System ist der Grund, warum Devon Tread 1 für den Gran Prix d’Horlogerie de Geneve in der Kategorie Design- und Konzeptuhren nominiert wurde, was es zur ersten amerikanischen Uhr macht, die nach einer so begehrten Anerkennung benannt wurde.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Shinola

Detroit war schon immer führend in der amerikanischen Fertigung, daher sollte es nicht überraschen, dass eine der besten Uhrenmarken aus Amerika aus der Motor City kommt.

Shinola wurde 2011 gegründet und ist eine amerikanische Luxusmarke mit einem unerschütterlichen Engagement für die Herstellung von Produkten, die lange halten. Ihre Uhren sind die Flaggschiffe der Firma, obwohl Shinola eine vielfältige Produktpalette hat, darunter Taschen, Accessoires, Schmuck, Zeitschriften, Lautsprecher, Uhren, Haushaltswaren und sogar Fahrräder.

Da Shinola hochwertige Materialien aus den Vereinigten Staaten und dem Ausland bezieht, entwirft und fertigt Shinola alle ihre Produkte in den USA. Die Firma ist bemerkenswert engagiert, amerikanische Arbeiter zu unterstützen. Sie arbeiten mit alten Firmen aus dem ganzen Land zusammen, um spezielle Gegenstände herzustellen. 

Sie haben auch das Kapital und die Verbindungen zur Verfügung gestellt, um den wichtigsten amerikanischen Lieferanten zu helfen, ihre Geschäfte auszuweiten und mit der Marke Shinola zu wachsen.

Shinolas Luxusuhren und Premiumlederbänder werden alle in der Uhrenmanufaktur des 

Unternehmens im fünften Stock des historischen Argonautengebäudes in Detroit handgefertigt. 

Ein Team von mehr als 200 Handwerkern montiert die Uhren und Bänder von Hand, wobei mehr als 30 Arbeiter an der Montage jedes einzelnen Zeitmessers beteiligt sind. Der Produktionsprozess kombiniert eine sorgfältige Handmontage mit den fortschrittlichsten Technologien, um sicherzustellen, dass die Shinola-Uhren so gebaut werden, dass sie Generationen überdauern.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website. Oder schau die große Auswahl von Shinola Uhren auf Amazon an.

Hager

Die Marke Hager wurde 2009 mit der Vision gegründet, hochwertige Automatikuhren zu produzieren, die zu einem erschwinglichen Preis auf dem Markt angeboten werden sollen. 

Als solches hat sie Partnerschaften mit verschiedenen Lieferanten aus der Schweiz, China und Japan aufgebaut. Um die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit ihrer Produkte zu gewährleisten, setzt Hager insbesondere auf Seiko, ETA, Miyota und Superluminova-Komponenten. Die Uhren werden dann in der Zentrale von Hager in Maryland entworfen und zusammengebaut.

Hager hat sich den Ruf erworben, klassisch aussehende Tool-Watches herzustellen, die mit Sicherheit zuverlässig und robust sind. Zu den Favoriten der Uhrenliebhaber gehören die Taucheruhren, Fliegeruhren und GMT-Uhren.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Weiss

Die Marke Weiss stellte einige der besten amerikanischen Felduhren her, die man für Geld kaufen kann. Weiss setzt sich dafür ein, das Prestige der amerikanischen Uhrmacherei wiederherzustellen, indem alte Industriepraktiken wiederbelebt werden, die in den Vereinigten Staaten seit Jahrzehnten nicht mehr verwendet wurden. Das Ergebnis ist eine Felduhr in Erbstück-Qualität, die innen so authentisch amerikanisch ist, wie sie von außen aussieht.

Weiss bezieht die feinsten Materialien für seine Zeitmesser, mit dem Ziel, so viele amerikanische Teile und Materialien wie möglich zu verwenden. Die Gehäuse, Kronen und Schnallen werden aus einzelnen Blöcken aus 316L Edelstahl gefertigt, um eine hervorragende Verarbeitung und Korrosionsbeständigkeit zu gewährleisten. Die Zifferblätter sind aus massivem Messing gefräst, um Schwachstellen zu vermeiden. Sie verwenden Saphirglas auf der Vorder- und Rückseite des Uhrengehäuses, dem Goldstandard für Zeitmesser.

Im Gegensatz zu vielen amerikanischen Uhren, die auf einem Schweizer oder japanischen Uhrwerk basieren, verwenden Weiss Uhren Uhrwerke des Kalibers 1003, die in den USA hergestellt und montiert werden. Das CAL 1003 ist ein mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug und kommt ohne Batterien, Schaltkreise oder Computerchips aus. Das Uhrwerk wird in der Weiss Werkstatt in Los Angeles maschinell bearbeitet, von Hand geschliffen, plattiert und fertiggestellt.

Über 35 Stunden Arbeit stecken in jedem Weiss Zeitmesser, wobei jeder Prozess von einem in der Schweiz ausgebildeten Uhrmachermeister überwacht wird. Als Symbol des amerikanischen Einfallsreichtums und der Integrität wird ein Weiss Zeitmesser Generationen überdauern, wenn er richtig gepflegt wird.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Oak & Oscar

Die Uhren von Oak & Oscar sind von den Erfahrungen inspiriert, die sich um die Uhren von Erbstücken ranken. Ganz gleich, ob du eine Uhr für deine Hochzeit, ein Geschenk zu einem besonderen Anlass oder ein Erbstück suchst, das du von Generation zu Generation weitergeben kannst, die Jungs von Oak & Oscar haben für jeden Geschmack das Richtige.

Während die Uhr selbst in der Schweiz produziert, getestet und teilweise montiert wird, kommt alles andere aus den USA. Das Leder stammt von der legendären Horween Leather Company in Chicago. Das Horween-Leder wird von Woodnsteel in Fort Wayne, Indiana, zu Lederbändern und Geldbörsen verarbeitet. Schließlich übernimmt The Watchmaking Project die Montage und den Service in New York City.

Von Anfang bis Ende repräsentieren die Uhren von Oak & Oscar das Beste des amerikanischen Designs. Als Bonus spendet Oak & Oscar von jedem Kauf einen Teil an One Tail at a Time, eine Hunde-Rettungsgruppe in ihrer Heimatstadt Chicago.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Keaton Myrick

Wenn du eine amerikanische Uhr nach Maß haben möchtest, ist Keaton Myrick die richtige Uhrenmarke für dich. Diese Marke mit Sitz in Sisters, Oregon, ist darauf spezialisiert, wirklich einzigartige Uhren zu entwerfen und herzustellen. Keaton Myrick fertigt selbst die kleinsten Komponenten der Uhren im eigenen Haus – einschließlich der Zeiger, Zifferblätter, Brücken und Schrauben. Myrick-Uhren zeichnen sich auch dadurch aus, dass sie von Hand gefertigt werden. Da die Herstellung jeder Uhr mit größter Sorgfalt erfolgt, kann Keaton Myrick nur etwa zehn bis zwölf Uhren pro Jahr herstellen, um sicherzustellen, dass jede einzelne von hoher Qualität und Zuverlässigkeit ist.

Myrick akzeptiert auch Restaurationsprojekte, aber sie werden sorgfältig von Hand ausgewählt und nur für diese besonders interessanten Uhren limitiert.

RGM

RGM wurde 1992 vom amerikanischen Uhrmacher Roland G. Murphy gegründet und produziert einige der besten in Amerika hergestellten Uhren der Welt. Egal, ob du auf der Suche nach limitierten Kollektionen, maßgeschneiderten Zeitmessern oder fachmännischen Reparaturen bist, RGM ist die richtige Adresse für dich.

Du findest die Werkstatt von RGM in einer kleinen Stadt in Lancaster County, Pennsylvania – einer Gegend mit einer reichen Geschichte der amerikanischen Uhrmacherei. Angesichts der geschichtsträchtigen Vergangenheit der Gegend ist es keine Überraschung, dass Murphy die Inspiration für RGM-Uhren in den Geschichtsbüchern der amerikanischen und schweizerischen Uhrmacherei findet.

Das Mantra von RGM lautet „Geschichte in der Uhrmacherei machen“, und ihre Prozesse sind ein Zeugnis dieser Hingabe. Ihre Werkstatt verbindet die Notwendigkeit, die aktuellen Methoden zu verbessern und gleichzeitig die traditionelle amerikanische Uhrmacherkunst zu bewahren, mit einer Mischung aus moderner Fertigung und antiken, handbetriebenen Maschinen.

Alle Teile der RGM-Uhren werden in den USA hergestellt und in Pennsylvania zusammengebaut. Sie sind auch eine der wenigen führenden Uhrenmarken, die ihre eigenen amerikanischen Uhrwerke herstellen. Das Endergebnis ist eine einzigartige Kollektion von Zeitmessern, die innen und außen eindeutig amerikanisch sind.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website. 

Hamilton

Trotz seines amerikanischen Namens und seiner Herkunft ist Hamilton in Schweizer Besitz und in der Schweiz hergestellt. Nichtsdestotrotz hält die „geboren in Pennsylvania“ Stimmung an. Apropos, die Marke geht bis ins Jahr 1892 zurück, als die Uhrmacherei ein fester Bestandteil der amerikanischen Tradition war. Heutzutage stellt jedes Modell einen Balanceakt zwischen Schweizer Mechanik und amerikanischem Geist dar, und das funktioniert wirklich gut.

Wenn du mehr über Hamilton Uhren erfahren willst, empfehle ich dir meine Hamilton Marken Review, in der ich ausführlich über die Marke und ihre Uhren spreche.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website. Oder schau die große Auswahl von Hamilton Uhren auf Amazon an.

Autodromo

Die Marke Autodromo hat sich auf Zeitmesser mit Motorsportthematik spezialisiert, die den meisten europäischen Marken sehr ähnlich sind. Ihre Designs sind von Armaturenbrettanzeigen aus den 1960er und 70er Jahren inspiriert, was sie zu beliebten Uhren für Autoliebhaber macht.

Abgesehen von dieser Eigenschaft sind die Uhren von Autodromo ziemlich einfach und daher im Vergleich zu anderen ähnlichen europäischen Uhren erschwinglicher.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Kobold

Interessanterweise wurde die Uhrenmarke Kobold 1998 von Mike Kobold als Teil seines Klassenprojekts an der Carnegie Mellon University gegründet. Die Marke wurde speziell für Abenteuer konzipiert, daher wurden die Uhren bewusst so robust gebaut, dass sie verschiedenen Elementen, die im Freien auftreten können, standhalten können. 

Der Slogan der Marke, „Embrace Adventure“ (Umarme das Abenteuer), kommuniziert dies klar und selbst das äußere Erscheinungsbild der Produkte vermittelt klassische Robustheit.

Obwohl in Amerika etabliert, wurde Kobolds erstes in den USA zusammengebautes Modell erst 2006 auf den Markt gebracht und als Spirit of America bezeichnet. 

Die meisten Teile waren jedoch immer noch schweizerisch. Zwei Jahre später wurde die Spirit of American Automatic auf den Markt gebracht. Dieses Modell ist die erste serienmäßig hergestellte amerikanische Uhr und 89% ihrer Teile wurden in den USA hergestellt. Mehr noch, ihr Gehäuse ist stolz darauf, zu 100% in Amerika hergestellt zu werden.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Lüm-Tec

Lüm-Tec hat sich besonders auf die Verwendung von chirurgischem Edelstahl für seine Uhrengehäuse spezialisiert. Im Inneren befindet sich ein haltbarer Mechanismus, um die Zuverlässigkeit zu gewährleisten, während die Außenseite mit Leuchtzifferblättern versehen ist. Jeder Zeitmesser wird in sorgfältiger Handarbeit in ihrem Hauptsitz in Ohio hergestellt. Die Marke ist bekannt dafür, taktische und erschwingliche Felduhren herzustellen.

Diese amerikanische Uhrenmarke, die von Generation zu Generation weitergegeben wurde, ist heute eine Tochtergesellschaft von Wiegand Custom Watch, LLC.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Niall

Wenn du auf Luxusuhren stehst, ist eine Marke, die du vielleicht in Betracht ziehst, Niall. Sie wurde 2012 von Michael Wilson gegründet und ihr Hauptsitz befindet sich derzeit in Kansas City, Missouri.

Die Schweizer Automatikwerke, die für Niall-Uhren verwendet werden, sind von Eterna importiert. Andere Komponenten wie die Gehäuse, Zifferblätter, Kronen, Zeiger, Glas, sogar Schrauben, Bänder und Schnallen werden alle in den USA hergestellt. Aus diesem Grund ist Niall eine Marke, die nicht nur langlebige und klassisch gestylte Zeitmesser herstellt, sondern auch Armbänder und Accessoires.

Smith & Bradley

Die besten amerikanischen Uhrenmarken »Von Timex bis Bulova 6

Diese Uhrenmarke ist nach ihren Gründern Jerommie Smith und Ryan Bradley benannt. Die Firma wurde mit dem Ziel gegründet, erschwingliche Zeitmesser zu produzieren, die mit Zeitlosigkeit gestylt und mit einer Haltbarkeit gebaut sind, die Generationen überdauern kann. Sie stellten sich Smith & Bradley Uhren vor, die von einer Generation an die nächste weitergegeben werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, wurden die Komponenten für die Uhren von Smith & Bradley sorgfältig ausgewählt und aus der ganzen Welt importiert. Das Design und die Montage der Uhren werden jedoch im Hauptsitz der Firma in Illinois durchgeführt.

Mehr über die Marke und ihre Uhren erfährst du auf ihrer Website.

Die Geschichte der amerikanischen Uhrmacherei

Enttäuscht von der schlechten Qualität der europäischen Uhren, die ihren Weg über den Atlantik fanden, löste die Nachfrage nach gut gebauten Taschenuhren in den 1850er Jahren die amerikanische Uhrmacherrevolution aus. Die ersten großen Uhrenfabriken entstanden in Waltham, Massachusetts – ein natürlicher Geburtsort, da die Gegend die Brutstätte der industriellen Revolution war.

Dank amerikanischer Ingenieure, die Pionierarbeit für fortschrittliche Maschinen leisteten, die Metallteile schneiden konnten, waren die amerikanischen Fabriken in der Lage, hochwertige Uhren in Massenproduktion herzustellen. Aaron Dennison machte sich diese Technologie zunutze und gründete 1854 die Waltham Watch Company und baute die erste zu 100% in Amerika hergestellte Uhr.

Während viele in der globalen Uhrenindustrie die Nase über die Yankees rümpften, die den Uhrenmarkt aufrüttelten, nahmen die Schweizer weise Notiz davon. Mit der Zeit fanden eine Reihe amerikanischer Innovationen ihren Weg in die Schweizer Uhrenfabriken und erweiterten die globale Präsenz amerikanischer Uhrmachertechniken.

Amerikanische Uhrmacher gerieten während des Ersten und Zweiten Weltkriegs in schwere Zeiten, und die meisten amerikanischen Marken versäumten es, sich zu bewegen, als der Markt Armbanduhren statt Taschenuhren verlangte. Nur eine Firma schaffte es, den Zusammenbruch des amerikanischen Taschenuhrenmarktes zu überleben – die Waterbury Clock Company, die ihr heute als Timex kennt.

Der Sturz von legendären Uhrmachern wie Elgin, Illinois, Hamilton und Waltham signalisierte das Ende einer Ära. Amerikanische Uhrenfabriken gingen für Jahrzehnte unter, obwohl ihr Vermächtnis durch die vor einem Jahrhundert gefertigten Familienerbstücke weiterlebt, die auch heute noch treu ticken.

US Made Uhren vs. Swiss Made Uhren: Die Geschichte

Am Ende des 19. Jahrhunderts waren es die USA und nicht die Europäer, die die Uhrenindustrie anführten. Sie waren es, die alle ihre Teile selbst herstellten und hochwertige Uhren herstellten, während die europäischen Firmen ihre Teile einkauften und hinterherhinkten.

Die Waltham Watch Company, ein US-Uhrmacher, war einer der besten der Welt. Sie stellten alles selbst her, hatten speziell angefertigte Uhrmachermaschinen und Präzisionsingenieure, die die Besten der Besten waren.

Also, wann hat sich das alles geändert?

Der Schweizer Ingenieur, Jaques David, wurde 1870 geschickt, um die US-Uhrmacher auszuspionieren und kam mit neuen Methoden und Technologien zurück nach Hause. Die Schweizer und andere führten diese neuen Methoden bald ein und holten auf, aber es war immer noch nicht genug. Die US-Uhrmacher hatten einen Vorsprung, und sie dominierten die Uhrenindustrie bis zum Beginn des 20.

Dann kam der Zweite Weltkrieg, und die Uhrenfabriken wurden umgestellt, um militärische Instrumente und Technologien herzustellen. Kugeln, Artilleriegranaten und mehr wurden hergestellt, und die Uhrmacherei trat in den Hintergrund.

Die amerikanische Uhrenindustrie ging zurück, während die Schweizer, die während des Krieges neutral waren, daraus Kapital schlagen konnten, und ihre Uhrenindustrie wurde wiedergeboren.

Als Schweizer Uhren hergestellt und in die ganze Welt exportiert wurden, wurde diese Schweizer Technologie und Handwerkskunst zum Industriestandard. Erst gegen Ende des 20. Jahrhunderts konnten die amerikanischen Uhrmacher wieder aufholen.

So wie die Schweizer Uhrenindustrie wiedergeboren wurde, so wurde auch die US-Industrie wiedergeboren, und die in Amerika hergestellten Uhren sind wieder fest auf der Landkarte verankert.

Fazit

Es ist verständlich, dass die meisten der hier aufgeführten Uhrenmarken noch nicht so populär sind wie die großen Player der Uhrenindustrie. Dennoch sind sie es wert, dass man sie in Betracht zieht und sie im Auge behält. Es ist vielleicht noch kein Comeback für die amerikanische Uhrenindustrie, aber diese Marken machen sicherlich einen guten Start.

Wer schreibt hier?

Affiliate-Hinweis

Als Amazon-Patner bekomme ich eine kleine Provision solltest du über einen meiner Links kaufen, ohne das für dich ein Aufpreis entsteht.

Carl Geisler

Carl Geisler

Schon als Kind habe ich mich für Uhren interessiert. Hier auf Ideal Watches teile ich diese Leidenschaft und teste regelmäßig die neusten Uhren.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beitrag teilen

Share on facebook
Facebook
Share on pinterest
Pinterest
Share on twitter
Twitter
Share on reddit
Reddit